Schlafpositionen: Warum sie bei der Kissenwahl so wichtig sind

schlafposition

Was die Schlafposition nicht alles über uns aussagt.

Rückenschläfer gelten als besonders selbstbewusst und sollen sehr offen für alles Mögliche sein.

Streckt der Rückenschläfer dann auch noch die Beine und Arme von sich, dann sieht er sich als unantastbar.

Seitenschläfer dagegen sollen besonders ausgeglichen und fröhlich sein.

Noch dazu gelten sie als besonders spontan und flexibel.

Und dann wären da noch di Bauchschläfer, die zwar berechenbar sein sollen sich aber auch nicht reinreden lassen.

Schon spannend oder?

Was die Schlafposition so alles über uns aussagen soll.

Dumm nur, dass wir die Schlafpositon in einer unruhigen Nacht bis zu 80 Mal wechseln.

Also sind wir einfach ein bisschen von allem?

Während ich solche Rückschlüsse auf Eigenschaften eines Menschen wohl eher nicht aufgrund seiner Schlafposition treffen würde gibt es trotzdem Gründe warum sie wichtig ist.

Zum Beispiel dann, wenn Sie auf der Suche nach dem für Sie passenden Kissen sind.

Denn egal ob Rückenschläfer, Seitenschläfer oder Bauchschläfer, für jeden gibt es das passende Kissen.

Der Seitenschläfer

So ausgeglichen der Seitenschläfer auch sein soll, mit dem falschen Kissen leidet er schnell unter Nackenschmerzen.

Besonders häufig treten Kopf- und Nackenschmerzen da auf wo auch noch Bewegungsmangel dazu kommt.

Gerade Seitenschläfer die im Büro arbeiten und keinen Sport machen haben oft mit Nackenproblemen zu kämpfen.

Aber im Grunde kann es jeden treffen.

Für Seitenschläfer ist ein Kissen wichtig das den Kopf gut stützt und verhindert, dass er über Nacht abknickt und so die Muskulatur überlastet.

Am besten eignen sich hier Nackenkissen.

Ich hab über die Jahre viele Kissen ausprobiert und für mich sind die Nackenstützkissen aus Schaum, entweder viscoelastischem Schaum oder Gelschaum, unschlagbar.

Die Wellenform stützt den Kopf, hält ihn in der richtigen Position und entlastet die Wirbelsäule wie es kein anderer Kissentyp kann.

Wenn Sie sich für Nackenstützkissen interessieren, dann achten Sie darauf ein Kissen zu kaufen, dass anhängig von Ihrer Schulterhöhe den Raum zwischen Kopf und Schulter so ausfüllt, dass die Wirbelsäule schön gerade ist.

Ein weiterer Tipp von mir, kaufen Sie keine Billigkissen.

Ich weiss, dass die Preise für gute Nackenkissen oft unverschämt hoch wirken, aber die hochwertigen Materialien und die Verarbeitung haben einfach ihren Preis.

Der Rückenschläfer

Wenn man davon ausgeht, was Wissenschaftler Rückenschläfern für charakterliche Eigenschaften nachsagen, dann würden wohl sehr viele Menschen denken, die Welt dreht sich nur um sie.

Immerhin sind 44% aller Menschen Rückenschläfer.

Wie gesagt von den Rückschlüssen auf den Menschen halte ich persönlich nicht viel.

Ich halte allerdings viel davon, dass sich immer mehr Menschen für ihre Schlafgewohnheiten und Schlafpositionen interessieren.

Rückenschläfer nehmen von sich aus eine Position ein die den Körper sehr gut entlastet.

Deswegen ist bei der Kissenwahl auch gar nicht so viel zu beachten.

Ist Ihre vornehmliche Schlafposition auf dem Rücken, dann legen Sie sich am besten ein Kissen zu, das den Kopf leicht stützt und während der Nacht den Raum zwischen Nacken und Matratze leicht ausfüllt.

Ansonsten sind Kissen mit den Maßen 80×40 cm empfehlen, weil bei größeren Kissen die Möglichkeit besteht, dass Sie in der Nacht mit den Schultern auf das Kissen rutschen und Ihr Nacken abknickt.

Der Bauchschläfer

Für Bauchschläfer ist die Wahl des Kissens besonders wichtig.

Die Schlafposition auf dem Bauch kann leicht zur Belastung für den Körper werden.

Zum einen liegt der Kopf zur Seite verdreht und der Nacken wird so die ganze Nacht überdehnt.

Das Resultat sind dann, logischerweise Nackenschmerzen.

Ein zu weiches und zu hohes Kissen kann Sie als Bauchschläfer beim Atmen behindern und allgemein ist die Lage nicht sehr förderlich für die Atmung.

Der dritte und letzte Punkt ist das Hohlkreuz, das dann entstehen kann, wenn Sie als Bauchschläfer auf einem zu hohen Kissen liegen und den Rücken durchdrücken.

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass alle drei Punkte mit der Höhe des Kissens zu tun haben.

Bauchschläfer sollten ein flaches Kissen nutzen.

Entweder ein quadratisches Kissen bei dem die Füllmenge variiert werden kann oder einfach ein spezielles Bauchschläferkissen in Sternform.

Diese von Orthopäden entwickelten Kissen sind genau auf die Schlafbedürfnisse der Bauchschläfer eingestellt.

Aber wir drehen uns doch so oft?

Das stimmt und ich werde öfters gefragt, warum das Kissen denn nun so wichtig ist, wenn wir uns eh die ganze Zeit hin und her drehen.

Es ist wie so oft im Leben: Die Dosis macht das Gift.

Wenn wir z.B. als Rückenschläfer mit einem relativ flachen Kissen ein paar Minuten auf der Seite liegen und unser Kopf abknickt, dann ist das kein Problem.

Bei der Schlafposition geht es um die Position die am häufigsten eingenommen wird.

Nehmen wir mal ein der besagt Rückenschläfer liegt etwa 75% der Nacht auf dem Rücken, dann machen die kurzen Intervalle in anderer Lage es nicht notwendig ein anderes Kissen anzuschaffen.

Liegt dagegen ein Seitenschläfer 75% auf einem zu flachen Kissen und der Kopf knickt während dieser ganzen Zeit ab, dann sind die Probleme fast schon vorprogrammiert.

Hauptsache Sie unterstützen Ihren Körper in der Lage in der er am meisten ruht.

Zusammengefasst

Ich betreibe diese Internetseite bereits seit 2014 und mir ist aufgefallen, dass immer mehr Menschen sich für ihre Schlafpositionen und Gewohnheiten interessieren.

Während die Matratzen immer im Fokus standen bekommen die Kissen erst seit einiger Zeit die benötigte Aufmerksamkeit.

Ich finde diesen Trend gut und wichtig, denn das richtige Kissen kann das Wohlbefinden und die Schlafqualität von Rückenschläfern, Seitenschläfern und Bauchschläfern drastisch beeinflussen.

Schlafpositionen: Warum sie bei der Kissenwahl so wichtig sind
Beitrag bewerten:

Weitere Artikel:

Ballkissen: Gesund und dynamisch Sitzen geht ganz ... Es ist schon ein paar Jahre her, da waren Gymnastikbälle in Büros ganz groß in Mode. Ein Ballkissen, manche sagen auch Balancekissen, ist die d...
Massagekissen: Mit Shiatsu Massage gegen Nackensch... Nach einem langen Tag oder einer langen Woche mal so richtig abschalten. Das wünschen sich viele von uns. Und so ein Massagekissen f...
Was tun gegen Nackenschmerzen, mein großer Ratgebe... Der Nacken gehört zu den empfindlichsten Regionen des Körpers. Bewegungsmangel, Fehlhaltungen etc. führen häufig zu Nackenschmerzen. N...
Schlafmasken Test: Mein Geheimtipp um besser zu sc... Schalfmasken kenn Sie sicher aus Filmen? Meist werden sie dort von reiferen Damen getragen. Aber, neben Nackenschmerzen gibt es auch no...
Allergiker Bettwäsche Test: Endlich Ruhe vor den M... Die Anzeichen für eine Allergie gegen Hausstaubmilben hat fast jeder schon einmal erlebt. Man ist unausgeschlafen, die Augen sind geschwollen,...
Diese Seite teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>