Rückenschläfer Kopfkissen: Ratgeber und Empfehlungen

Rund 44% der Menschen schlafen die meiste Zeit der Nacht auf dem Rücken. Damit haben sie den Seiten- und Bauchschläfern schon mal etwas wichtiges voraus, denn die Rückenlage ist für den Körper die gesündeste Lage.

Das gilt aber nicht grundsätzlich, denn auch für Rückenschläfer gibt es einige Dinge zu beachten und das betrifft vor allem das passende Rückenschläfer Kopfkissen und natürlich die Matratze, aber um die geht es hier nicht.

Denn in der für den Körper vorteilhaften Rückenlage zu schlafen bringt überhaupt nichts, wenn das Kissen nicht passt und die Matratze 10 Jahre alt und komplett durchgelegen ist.

Kopfkissen für Rückenschläfer

Weil der Kissenmarkt so gewaltig ist habe ich Ihnen hier einige sehr empfehlenswerte Rückenschläfer-Kopfkissen zusammengestellt.

Luxamel Flockenkissen

Die flexible Höhe und die Füllung aus Memory Foam Flocken, die sich perfekt an den Nacken anpassen machen das Luxamel Kopfkissen zu einem idealen Kopfkissen für Rückenschläfer.

Diamona Climatic

Vierfach höhenverstellbar bietet sich das Diamona Climatic für jeden Schlaftypen an und das gilt natürlich auch für Rückenschläfer.

Innocent Nackenkissen

Die Form entspricht zwar einem Nackenstützkissen für Seitenschläfer aber das Kissen von Innocent ist höhenverstellbar und somit einfach auf die richtige Höhe zu bringen und gut für Rückenschläfer geeignet.

Billerbeck Wash Star Faserkissen

Ein Kopfkissen ideal für Rückenschläfer und Allergiker. Das 80×40 cm große Billerbeck Kissen ist mit 70% Polyester, 30% Lyocell Hohlfaserkügelchen gefüllt und Kochfest, es kann also bei hohen Temperaturen gewaschen werden.

Mediflow Wasserkissen

Mediflow Wasserkissen

Auf Amazon.de kaufen*

Der weiche Bezug und die individuelle Höhe, die einfach durch die im Kissen befindliche Menge reguliert wird, macht das Kissen zu einem idealen Kissen für alle Schlaftypen, natürlich auch für Rückenschläfer.

Für Rückenschläfer bietet sich auch immer der Griff zu einem Nackenstützkissen an. Idealerweise ist es entweder sehr flach oder in der Höhe verstellbar.

Wie sieht das optimale Rückenschläferkissen aus?

Idealerweise ist ein Kissen für Rückenschläfer nicht besonders hoch, denn die Lücke zwischen Kopf und Matratze, die das Kissen füllen sollte, ist nicht so groß wie bei Seitenschläfern. Material und Härte des Kissen sind dabei eigentlich nur eine Frage des Geschmacks.

Für Rückenschläfer gibt es Kissen z.B. Kissen aus viskoelastischem Schaum, auch Memory Foam genannt, die sich der Hinterkopf-Form perfekt anpassen und morgens wieder in die Ursprungsform zurückkehren.

Es gibt aber auch Kissen mit den üblichen Daunenfüllungen, oder Polyesterkügelchen, auch Wasserkissen sind bei Rückenschläfern beliebt.

Besonders geeignet ist das Format von 80cm mal 40 cm. Der Grund dafür ist relativ einfach. Bei einem 80 cm x 80 cm großen Kopfkissen besteht eine höhere Chance, dass Sie in der Nacht die Schultern auf das Kissen schieben. Damit sind Nacken und Schulter auf derselben Höhe und der Kopf knickt leicht nach hinten ab und Sie machen ein Hohlkreuz. Nackenschmerzen, Kopfschmerzen und Verspannungen können die Folge davon sein.

Meine Empfehlung ist aber auf keinen Fall dogmatisch zu betrachten, wenn Sie lieber ein quadratisches Kissen nutzen und keine Probleme bekommen, kein Problem.

Bei der Auswahl beachten

Bei der Vielzahl an Kopfkissen für Rückenschläfer, die es so auf dem Markt gibt ist die Auswahl bestimmt nicht leicht. Trotzdem gibt es einige wichtige Punkte auf die Sie in jedem Fall achten können oder sollten.

Die Füllung

Ich persönlich bin ja ein riesen Freund der Schlafkissen aus viskoelastischem Schaum. Dieser Schaum passt sich durch die Körperwärme schnell an Ihre Kopfform an und kann so optimal stützen.

Auch kleine Höhenunterschiede können durch den elastischen Schaum ausgeglichen werden. Außerdem bekommen Sie durch so ein Schaumkissen ein kompaktes Kissen das seine Form nicht verliert.

Alternativ eignen sich natürlich auch alle anderen bekannten Kissenfüllungen von Daunen über Kamelhaar bis zu Kunststofffüllungen.

Für Allergiker gilt natürlich wie fast immer lieber zu künstlichen Materialien zu greifen, denn die sind weniger allergieauslösend als natürliche oder tierische Produkte.

Eignung für Allergiker

Der letzte Punkt die Füllung betreffend ist generell ein wichtiger Punkt, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Kissen sind.

Rückenschläferkissen aus Allergiker freundlichen Materialien sind in den meisten Fällen auch als solche ausgewiesen. Im Grunde eignen sich aber alle synthetischen Kissenfüllungen für Allergiker. Bei einer ausgeprägten Hausstauballergie reicht nur auf das Material zu achten oft nicht aus.

In diesem Falle sollten Sie auch wenn das Kissen für Allergiker geeignet ist immer zusätzlich zu einem Milbenbezug greifen.

Hygiene beachten

Ein weiterer Punkt, der ganz allgemein für alle Kissen gilt, ist ein Modell auszuwählen, das bei mindestens 40° besser noch 60° waschbar ist. Es wird zwar oft gesagt, dass Bakterien, Keime und vor allem auch die Hinterlassenschaften der Hausstaubmilbe bereits bei 40° restlos verschwinden. Aber ich habe aus eigener Erfahrung gelernt, dass man z.B. bei Allergien immer auf Nummer sicher gehen sollte und erst ab 60° habe ich das Gefühl, dass wirklich immer alles richtig sauber ist.

Und wenn ich mich nachts umdrehe?

Na klar, kein Mensch liegt die ganze Nacht in derselben Position. Grundsätzlich sollten Sie aber trotzdem auf Ihre vorherrschende Liegeposition achten und das Kissen entsprechend auswählen.

Für reine Seitenschläfer sind Rückenschläfer Kissen einfach zu flach. Sie füllen den Raum zwischen Schulter und Kopf nicht vollständig aus und der Kopf knickt ab, deswegen sind für Menschen die auf der Seite schlafen, Kopfkissen für Seitenschläfer die bessere Wahl.

Wenn Sie sich in der Nacht umdrehen und eine Zeit lang auf der Seite schlafen, dann ist das trotzdem kein Problem. Zum einem schmerzhaften Problem wird das falsche Kissen erst im Verlaufe der Zeit, wenn über lange Perioden oder sogar Jahre, der Kopf und Nacken immer überspannt wird. Einige Minuten pro Nacht sind in der Regel kein Problem und schaden dem Nacken und Hals auch nicht, wenn keine bekannte Erkrankung vorliegt.

Fazit

Rückenschläfer-Kopfkissen unterstützen die Kopf und Nackenpartie all derer die hauptsächlich auf dem Rücken schlafen. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten ein Kissen zu nutzen, das nicht zu hoch oder zu groß ist. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Ihr Kopf über Nacht in die eine oder andere Richtung abknicken kann.

Mein persönlicher Favorit unter den Materialien für Rücken- aber auch für Seitenschläfer wie mich ist der elastische Schaum, der sich durch die Körpertemperatur anpasst. Falls das nicht ihr Fall ist kommen auch alle anderen Materialien in Frage.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 13

Geben Sie die erste Bwertung ab.