Die richtige Höhe für ein Nackenkissen ermitteln

Ein Nackenkissen soll Verspannungen und Schmerzen lindern, das kann es aber nur dann wirklich effektiv, wenn das Nackenstützkissen die richtige Höhe hat.

Oft wird auch von der richtigen Größe gesprochen, aber Nackenkissen gibt es fast ausschließlich in einer rechteckigen Form zu kaufen. Die häufigsten Formate sind 40×80 cm oder auch 30×60 cm, allerdings ist das im Grunde nur eine Frage der persönlichen Vorliebe.

Die Größe des Nackenkissens ist bei weitem nicht so wichtig wie die richtige Höhe.

Ein zu hohes oder zu niedriges Nackenkissen kann nämlich entweder keine Verbesserung bewirken oder im schlimmsten Fall, die Nackenprobleme noch verschlimmern.

Wie Sie die passende Größe finden, das erfahren Sie jetzt.

Die richtige Höhe für’s Nackenkissen

Bei der Höhe des Kissens ist die Schlafposition unbedingt zu berücksichtigen, denn Rückenschläfer brauchen nur sehr niedrige Kissen, während Seitenschläfer eher auf ein höheres Modell setzen sollten.

Ebenfalls wichtig ist die Matratze auf der Sie schlafen, denn in eine weiche Matratze sinken Sie deutlich stärker ein, als in eine feste Matratze. Das tiefere Einsinken hat zur Folge, dass der Abstand vom Kopf zur Matratze kleiner ist und somit das Kissen auch etwas flacher sein sollte.

Umgekehrt sollten Sie in Kombination mit einer festen Matratze, in die Sie nicht stark einsinken, ein passend höheres Kissen nutzen.

Ideale Nackenkissen Höhe

Wie Sie in der Grafik erkennen können, spielt logischerweise auch die Statur eine Rolle. Männer neigen eher dazu breitere Schultern zu haben und dadurch wird der Abstand zur Matratze nochmal höher.

Breite Schultern spielen keine Rolle, wenn Sie auf dem Rücken schlafen. Seitenschläfer sollten diesen Faktor nicht außer Acht lassen.

Wenn Sie als Frau auf der Suche nach einem Nackenkissen sind, dann nutzen Sie einfach die obere Tabelle und als Mann nutzen Sie die untere.

Kleines Beispiel gefällig?

Wenn ich als Mann, mit normal breiten Schultern auf einer festen Matratze nächtige, dann sollte mein ideales Nackenkissen 11-12 cm hoch sein.

Mit meiner Tabelle finden Sie schnell ein einfachen Richtwert um nicht am Ende mit einem völlig falschen und viel zu niedrigen oder hohen Nackenkissen dazustehen.

Wenn Sie die passende Höhe wissen, dann geht’s hier direkt zu meinem Nackenstützkissen Test mit vielen weiteren Tipps und Empfehlungen.

Die richtige Höhe messen

Ich sage es gleich, das hier wird, keine exakte Wissenschaft aber es gibt zwei Möglichkeiten die richtige Kissenhöhe zu messen.

Büchermethode

Sie benötigen verschiedendicke Bücher, um diese Methode anzuwenden.

Jetzt legen Sie sich auf Ihre Matratze und schieben sich solange die Bücher in verschiedenen Kombinationen unter den Kopf, bis Sie so liegen, dass Ihre Wirbelsäule den ganzen Weg hoch bis zum Nacken gerade bleibt.

Messen Sie die Höhe des Bücherstapels und addieren Sie noch etwa 2 cm dazu um die ideale Kissenhöhe zu bekommen.

Nackenkissen sind zwar aus festem Schaumstoff aber Ihr Kopf sinkt natürlich trotzdem in die Kissen ein, deswegen addieren wir 2 cm hinzu. Auf diese Weise gleichen wir aus, dass man in die Bücher nicht einsinkt.

Mit dem Maßband

Um auf diese Weise zu messen, benötigen Sie ein weiches Maßband wie man es aus dem Nähbedarf kennt. Es geht auch mit einem Maßstab, dann allerdings am besten mithilfe einer zweiten Person.

Um die Höhe zu ermitteln, stellen Sie sich einfach an eine Wand und messen den Abstand von der Kopfseite zur Wand.

Der ermittelte Abstand ist sozusagen, der Bruttoabstand, denn Ihr Kopf sinkt im Bett in das Kissen ein und das Kissen ein Stück weit in die Matratze.

Addieren Sie je nach Härtegrad Ihrer Matratze 3 cm bei einer weichen Matratze hinzu und etwa 2 cm bei einer festen Matratze hinzu, um die richtige Höhe zu bekommen.

Ist Ihnen das alles zu kompliziert, dann gibt es auch eine andere, sehr einfach Alternative und das sind die höhenverstellbaren Nackenkissen. Diese Kissen sind aus mehreren Schaumstoffplatten gearbeitet und lassen sich frei kombinieren, um möglichst einfach die richtige Höhe zu bekommen.

Was soll schon passieren?

Ergonomisch Lagern und seine volle Wirkung erzielen, kann ein Nackenstützkissen dann, wenn es die richtige Höhe hat. Es gibt aber z.B. auch einheitlich hohe Nackenkissen, die sich durch ihr spezielles Material an den Körper anpassen, die Nackenkissen von Tempur gehören in diese Kategorie.

Jetzt aber zurück zur eigentlichen Frage…

Ein zu niedriges Kissen wird Ihren Kopf nicht ausreichend stützen und so entweder nicht ausreichend oder einfach gar nicht stützen und damit auch nicht helfen.

Ein zu hohes Nackenkissen hingegen, kann alles nur noch schlimmer machen, denn es sorgt in entgegengesetzter Richtung dafür, dass die Nackenmuskulatur überdehnt wird.

Nackenkissen sind sehr individuelle Schlafprodukte und einfach blind drauf loskaufen ist auf keinen Fall ratsam. Das ist auch der Grund, warum ich immer wieder darauf hinweise, dass vermeintliche Testsieger nicht zwingend die besten Nackenkissen sein müssen.

Das richtige Kissen in der richtigen Höhe zu finden ist aber nicht schwer und spätestens mit ein bisschen nachmessen findet jeder sein Maß.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: / 5. Anzahl Bewertungen:

Diesen Beitrag teilen: