Was bewirkt ein Seitenschläferkissen?

Viele Menschen lieben es, auf der Seite zu schlafen. In den meisten Umfragen ist es der größte Teil der Befragten, der der sich zum Einschlafen auf die Seite legt.

Einer der Hauptgründe ist, dass das Schlafen auf dem Rücken bei vielen Personen zu Schmerzen führen kann, besonders bei einem Hohlkreuz. Dabei liegt ein Teil des unteren Rückens nicht auf der Matratze, wodurch es zu Verspannungen bei den unteren Rückenmuskeln kommen kann. Viele schlafen daher gerne auf dem Bauch oder auf der Seite. Ein Seitenschläferkissen sorgt dafür, dass Sie eine erholsame und angenehme Nacht haben werden.

Wofür eignet sich ein Seitenschläferkissen?

Auch beim Schlafen auf der Seite kann es zu Schmerzen oder einer Dysbalance im Becken oder in der Schulter kommen, da das gesamte Körpergewicht von der einen Seite des Beckens und der Schulter getragen wird. Viele versuchen diese Dysbalance auszubalancieren, indem sie die Beine anziehen, um das Gewicht besser zu verteilen. Häufig liegen sie dann komplett verdreht im Bett, was auf lange Sicht ebenfalls ungesund ist.

Hier kommt das Seitenschläferkissen ins Spiel. Es sorgt für den perfekten Komfort aus ergonomischer Sicht. Durch die Form des Kissens kann das Gewicht des Körpers optimal ausbalanciert werden, damit Sie spannungsfrei Ihren wohl verdienten Schlaf bekommen.

Wie sehen diese Kissen aus (7, U oder C)?

Ein Seitenschläferkissen kann bis zu zwei Meter lang und 40 cm breit werden. Sie werden kaum ein Seitenschläferkissen finden, das unter 1,20 m lang und 25 cm breit ist. Hier ein paar empfehlenswerte Beispiele:

My7 Lagerungskissen

My7 Lagerungskissen

Bei Amazon kaufen*

Das Seitenschläferkissen my7 sieht aus wie eine 7 und bietet so auch gleich eine Ablagemöglichkeit für den Kopf.

PROCAVE Seitenschläferkissen

PROCAVE Seitenschläferkissen

Bei Amazon kaufen*

Ein einfaches Seitenschläferkissen ist das PROCAVE Kissen, das so unter den Kopf und zwischen die Knie geschoben werden kann, wie Sie es brauchen.

QUEEN ROSE Seitenschläferkissen

QUEEN ROSE Seitenschläferkissen

Bei Amazon kaufen*

Die größten Seitenschläferkissen sind die U-förmigen Kissen. Sie umschließen den ganzen Körper und sind besonders bei Schwangeren beliebt.

Es gibt keine perfekte oder richtige Größe. Jeder hat seine eigenen Vorlieben, wie das Seitenschläferkissen aussehen und geformt sein sollte. Außerdem gibt es unterschiedliche Formen: Ein Seitenschläferkissen in Form einer 7 eignet sich zusätzlich perfekt als Kopfkissen. Außerdem gibt es U- oder C- Seitenschläferkissen-Formen, die auch häufig von Schwangeren entweder zum Stillen oder zum Schlafen genutzt werden.

Seitenschläferkissen besitzen auch verschiedene Füllungen aus Schurwolle, Polyesterfasern oder Daunen. Sie sollten bei der Auswahl der Füllung immer berücksichtigen, ob Sie im Schlaf viel schwitzen oder nicht. Wenn Sie viel schwitzen, dann entscheiden Sie sich liebr nicht für ein Seitenschläferkissen mit Daunenfüllung, da das Kissen durch den Schweiß abflachen kann. Nehmen Sie lieber eine Seitenschläferkissen mit einer Füllung aus Polyesterfasern oder Schurwolle.

Es gibt sogar Modelle mit einem integrierten Heizkissen, falls Sie eher zu den Frostbeulen gehören.

Was bewirken Seitenschläferkissen?

Wie bereits erwähnt, sind Seitenschläferkissen deutlich länger und schmaler als normale Kissen. Doch warum sind diese Kissen so lang? Im Grunde genommen ist ein Seitenschläferkissen eine Art Spezialkissen. Der obere Teil dient Ihnen als ganz normales Kopfkissen, bei dem sie der Kopf und die Wirbelsäule beim Schlafen nicht zu stark verbiegen und belastet werden.

Sie können das Kissen auch zwischen Ihre Knie klemmen und als eine Art Polster verwenden. Wenn Sie auf der Seite schlafen, nimmt die eine Seite Ihrer Schulter eine unnatürliche Haltung beim Schlafen ein, wodurch sich Ihre Wirbelsäule leicht verbiegt. Dies kann auf Dauer zu Verspannungen führen.

Das Seitenschläferkissen wirkt dagegen, sodass Ihre Schulterblätter nicht einknicken, Ihr Becken nicht verdreht oder Ihre Wirbelsäule verbogen wird.

Ein Seitenschläferkissen fördert also eine gesunde Schlafposition und Schlafhaltung. Weiterhin wird durch das Seitenschläferkissen Ihr gesamter Nacken entlastet, wodurch auch automatisch Ihr Brustkorb und die Brustmuskulatur geschont werden.

Ich kann es nur jedem Empfehlen, der auf der Seite schläft und mit Verspannungen zu kämpfen hat. Sie werden den Unterschied am Morgen merken, wenn Sie viel erholter und fitter aufwachen.

Wann bzw. für wen eignet sich ein solches Kissen?

Ein Seitenschläferkissen eignet sich zum einen für Personen mit Magenbeschwerden. Menschen mit Magenbeschwerden sollten auf der linken Seite des Körpers schlafen, wodurch der Rückfluss oder die Bildung von Magensäure verringert wird. Das Seitenschläferkissen kann Ihnen dabei helfen, die Schlafposition die ganze Nacht zu halten. Sie werden sich mit einem Seitenschläferkissen weniger drehen in der Nacht, wodurch der Magen und die Speiseröhre geschont werden.

Ein Seitenschläferkissen eignet sich auch für Schwangere. Schwangere liegen in der Regel immer auf auf einer Seite, um das Kind und den eigenen Körper zu schonen und zu entlasten. Das Seitenschläferkissen hilft einer Schwangeren dabei, die Schlafhaltung zu verbessern. Nach der Geburt des Kindes können Sie ein Seitenschläferkissen auch zum Stillen nutzen.

Vorteile von Seitenschläferkissen

Ein Seitenschläferkissen unterstützt Sie, die Schlafhaltung die Sie intuitiv einnehmen zu verbessern. Auf der Seite kann der Mensch im Schlaf viel besser atmen, als auf dem Rücken.

Seitenschläferkissen sind auch gut gegen Magenbeschwerden, da der Rückfluss der Magensäure verringert wird, wenn Sie auf der linken Seite einschlafen.

Durch die Länge des Seitenschläferkissens wird der gesamte Körper gestützt, wodurch Sie sich optimal entspannen und Ihr Rücken, Kopf, Wirbelsäule und Nacken entlastet werden. Ihr Becken wird nicht verdreht und Sie nehmen eine gesündere Schlafhaltung ein. Mit einem Seitenschläferkissen können Sie eine optimale Schlafhaltung und Schlafposition einnehmen.

Alternative Kniekissen + Nackenstützkissen

Es gibt auch Alternativen zum Seitenschläferkissen. Manchen Menschen sind diese Kissen einfach zu groß und können so nicht gut schlafen.

Eine gute und kleinere Alternative sind Nackenstützkissen mit einer ergonomischen Form. Diese Kissen können Sie um Ihren Hals legen und entlasten Ihren Kopf, den Nacken und die Wirbelsäule.

Es gibt auch Kniekissen, die Sie zwischen den beiden Knien platzieren, wenn Sie auf der Seite schlafen. Auf diese Weise nehmen Sie beim Schlafen keine unnatürliche Haltung ein und des entstehen auch keine Druckstellen oder Schmerzen an den Knien.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Geben Sie die erste Bwertung ab.

Diesen Beitrag teilen: