Die beste Schlafposition gegen Nackenschmerzen und Verspannungen

beste-schlafposition-gegen-nackenschmerzen-verspannungen

Auf dem Rücken, der Seite oder auf dem Bauch?

Welche Schlafposition ist besonders gut gegen Nackenschmerzen und Verspannungen?

Ich will Ihnen diese und andere Fragen zur Schlafposition beantworten, denn tatsächlich hat die Position in der wir Schlafen erheblichen Einfluss auf die Qualität des Schlafes.

Ob Sie falsch liegen?

Das können Sie ganz einfach daran erkennen, ob Sie oft mit Nackenschmerzen, Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen aufwachen.

Morgendliche Verspannungen sind eines der wichtigsten Signale des Körpers, dass mit der Schlafposition irgendetwas nicht so ist wie es sein sollte,

Wer über einen längeren Zeitraum schlecht schläft, der ist immer weniger ausgeruht, schneller gereizt und weniger belastbar.

Wenn Sie nur alle Jubeljahre einmal mit einem leicht verspannten Nacken aufwachen müssen Sie sich wahrscheinlich noch keine Sorgen machen. Wenn es aber mehrfach die Woche und über einen längeren Zeitraum zu beobachten ist, dann kann es schon einen erheblichen Einfluss auf Sie und Ihr Wohlbefinden haben.

Genau das ist der Grund, warum es so wichtig sein kann, seine Schlafposition infrage zu stellen.

Schlafen auf dem Bauch

Starten wir doch einfach mit der am wenigsten zu empfehlenden Schlafposition überhaupt, der Bauchlage.

Auf dem Bauch zu schlafen ist tatsächlich sogar so ungesund, dass Forscher und Therapeuten dazu raten, sich diese Schlafposition schnellstmöglich abzugewöhnen.

Wenn Sie auf dem Bauch schlafen verdrehen Sie die ganze Nacht über viele Stunden den Hals und den Nacken. Die dadurch entstehenden Verspannungen sind oft so massiv, dass sie chronisch werden und nicht mehr wegzubekommen sind.

Ein weiteres Problem der Bauchlage ist, dass Bauchschläfer durch den abgeknickten Hals und das Liegen auf dem Bauch nicht richtig Atmen können.

Es gibt zwar spezielle Nackenkissen für Bauchschläfer aber die helfen nur dabei, die Atmung etwas zu erleichtern, den verdrehten Hals und den Druck auf den Bauch, der die Atmung erschwert, können diese Kissen nicht ausgleichen.

Sollten Sie Bauchschläfer sein bereits unter Nackenverspannungen leiden, sollten Sie versuchen, sich eine der beiden anderen Position anzugewöhnen.

Das ist in der ersten Zeit alles andere als einfach, bringt aber auf lange Sicht viele gesundheitliche Vorteile.

Auf der Seite schlafen

Wenn Sie auf der Seite schlafen, dann sind Sie in bester Gesellschaft, denn über 60 % aller Deutschen sind Seitenschläfer.

Trotzdem hat das Schlafen auf der Seite immer mal damit zu kämpfen, dass es als wenig gesunde Schlafposition bezeichnet wird.

Grundsätzlich ist es nicht ungesund auf der Seite zu schlafen, wenn SIe ein paar Dinge bedenken.

Um Rücken- und Nackenprobleme gar nicht erst entstehen zu lassen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihre Wirbelsäule in einer neutralen und geraden Position ist.

Besonderes Augenmerk ist hier ganz klar auf dem Kopfkissen.

Wenn Sie auf der Seite schlafen ist die Lücke zwischen Kopf und Matratze besonders hoch und sollte mit einem passenden Seitenschläferkissen gefüllt werden. Das ist wichtig, damit der Kopf nicht auf einem zu niedrigen Kissen abknicken kann, oder von einem zu hohen Kissen nach oben überstreckt wird.

Es lässt sich also festhalten, dass die Seitenlage durchaus gegen Nackenverspannungen geeignet ist, aber nur solange Sie mit einem passenden Kissen dafür sorgen, dass Kopf und Nacken ergonomisch gelagert werden.

Hinweis: Falls Sie mit angezogenen Knien auf der Seite schlafen und gelegentlich Probleme mit morgendlichen Knieschmerzen haben, dann legen Sie sich einfach ein kleines Kissen zwischen die Knie, denn sonst liegen sie die ganze Nacht aufeinander.

Die Rückenlage

Sie wird von Schlafforschern als die für den Körper gesündeste Schlafposition betrachtet und damit ist die Rückenlage die beste Schlafposition gegen Nackenschmerzen und Verspannungen.

Warum das so ist?

Weil in der Rückenlage die Wirbelsäule gerade bleibt, das Körpergewicht ideal verteilt wird und das entlastet Rücken und Nacken.

Aber damit noch nicht genug, denn auf dem Rücken schlafen kann gegen verkürzte Muskeln durch häufiges sitzen helfen. Wer viel sitzt und dann zusätzlich noch in einer zusammengezogenen Haltung auf der Seite schläft, bekommt es über kurz oder lang mit verkürzten Muskeln zu tun.

Ich bin fast mein Leben lang Seitenschläfer gewesen und habe durch das viele Arbeiten am PC immer mehr Probleme mit den Hüftbeugern bekommen. Neben täglichen Dehnübungen war es vor allem die ausgestreckte Haltung in der Rückenlage, die mir geholfen hat, die Schmerzen loszuwerden.

Aber es gibt noch mehr.

Denn, wer seine Nächte auf dem Rücken verbringt der verbessert seine Regeneration während der Nacht und die Tiefschlafphasen werden auch gefördert.

Die Schlafposition auf dem Rücken ist auch besonders für Menschen die unter nächtlichem sauren Aufstoßen leiden, denn in diesem Fall wird oft empfohlen die Matratze leicht anzukippen und das lässt sich nur schwer mit einer ergonomischen Seiten- oder Bauchlage vereinbaren.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings, denn die Rückenlage kann bei einigen Menschen zu verstärktem Schnarchen führen.

Das richtige Kopfkissen für Rückenschläfer

kissen-rueckenschlaefer

Ein gutes Kissen für Rückenschläfer ist flach und unterstützt die S-Form der Wirbelsäule

Wie auch die Seitenschläfer, sollten Rückenschläfer darauf achten, das richtige Kopfkissen zu nutzen.

Auch hier eignet sich ein Nackenkissen, allerdings sollte es nicht so hoch sein wie ein Seitenschläferkissen.

Ein ideales Rückenschläferkissen ist flach, und zwar so flach, dass der Kopf nicht nach oben geschoben wird und die natürlich S-Form der Halswirbelsäule (HWS) unterstützt wird.

Es gibt auch viele Rückenschläfer, die ganz auf ein Kissen verzichten und sich stattdessen eine kleine Nackenrolle oder sogar nur ein zusammengerolltes Handtuch in den Nacken legen.

Ich habe es selber mal versucht, also ohne Kissen zu schlafen und es nicht unangenehm, solange man sicherstellen kann auch wirklich in der Rückenlage zu bleiben. Dreht man sich dann nämlich doch auf die Seite knickt der Kopf stark ab und das merkt man am nächsten Morgen auf jeden Fall im Nacken.

Ein guter Kompromiss ist ein Nackenkissen, das zwar nicht allzu hoch ist (oder in der Höhe verstellbar ist) aber trotzdem eine gute Stütze für den Kopf ist, falls man sich doch mal auf die Seite dreht.

Kurzes Fazit zur Schlafposition

Wenn Sie auf das richtige Kissen setzen und eine für den Rücken und Nacken ergonomische Position einnehmen, sind die Seite und der Rücken die besten Schlafpositionen gegen Nackenschmerzen und Verspannungen.

Als bestmögliche und gesündeste Schlafposition gilt die Rückenlage, denn sie bringt die Wirbelsäule in eine gute Position und erlaubt der Muskulatur sich zu entspannen und zu regenerieren.

Vielen Menschen ist gar nicht klar, wie viel Einfluss die richtige Schlafposition auf uns hat, dabei ist eine Sache eigentlich jedem klar.

Wer gut ausgeschlafen und erholt aufwacht, dem geht es garantiert besser, als jemandem, der sich mit Kopf und Nackenschmerzen nach einer durchwachten Nacht aus dem Bett quält.


Diesen Beitrag teilen oder bewerten:
Die beste Schlafposition gegen Nackenschmerzen und Verspannungen
5 (100%) 1 vote

Weitere Artikel:

Nackenkissen von elsa, Tempur, Sissel und Co. Nackenstützkissen von elsa, Tempur oder Sissel? Es so gibt einige auf dem Markt, aber welche sind gut und welche taugen nichts? Leide...
Gelkissen: Mit High-Tech gegen Nackenkschmerzen Ein bisschen wie ein Teil eines Raumschiffes, so sehen die Gelkissen aus. Die Optik kommt auch nicht von ungefähr, denn das Material ist High-...
Zervikalsyndrom (HWS-Syndrom): Was ist das eigentl... Bei dem Zervikalsyndrom handelt es sich um ein Beschwerdebild, welches Symptome zusammenfasst, die die Halswirbelsäule selbst betreffen oder die d...
Schlafpositionen: Warum sie bei der Kissenwahl so ... Was die Schlafposition nicht alles über uns aussagt. Rückenschläfer gelten als besonders selbstbewusst und sollen sehr offen für alles Mögliche...
Schlafmasken Test: Mein Geheimtipp um besser zu sc... Schalfmasken kenn Sie sicher aus Filmen? Meist werden sie dort von reiferen Damen getragen. Aber, neben Nackenschmerzen gibt es auch no...