Wasserkissen Test und Erfahrungen zu Mediflow und Co.

wasserkissen-test-erfahrungen

Ein Wasserkissen Test?! Dachte ich auch zuerst aber… Die Wasserkissen können durchaus mit normalen Nackenkissen mithalten.

Um so richtig erfolgreich in den Tag zu starten ist gesunder Schlaf super wichtig.

Verspannungen im Kopf, Nacken und im Bereich der Wirbelsäule können dafür sorgen, dass Sie schlecht erholt und vielleicht sogar mit Kopf- oder Nackenschmerzen aufwachen.

Über die Zeit in der ich diese Seite zum Thema Nackenkissen bereits betreibe hatte ich immer wieder mit Menschen zu tun denen ein normales Nackenkissen leider nicht helfen konnte.

Ich würde zwar behaupten, dass etwa 90% der Menschen mit leichten bis mittleren Nackenproblemen durch ein Nackenkissen geholfen werden kann aber in manchen Fällen klappt es einfach nicht.

Die Rettung kann hier ein Wasserkissen sein und mein Favorit ist dieses hier:

>>>Mediflow – Das Original Wasserkissen (40x80cm)<<<

Wasserkissen haben im Grunde dieselbe Aufgabe wie Nackenkissen. Sie sorgen dafür, dass Ihr Kopf auf der richtigen Höhe liegt und sich so Wirbelsäule und die ganze angrenzende Muskulatur entspannen kann.

Warum ist ein Wasserkissen jetzt aber besser?

Der große Vorteil ist, dass das Kissen individuell befüllt werden kann.

Mit der Menge Wasser im Kissen entscheiden Sie über die tatsächliche Höhe des Kissens und können auf diese Weise die ideale Füllmenge für Ihre Schlafsituation finden.

Auf normalen Kopfkissen kann es schnell passieren, dass Sie Ihren Kopf und die Halsmuskulatur überstrecken oder auch zu wenig strecken. Diese Fehlbelastungen führen zu den Verspannungen, dem schlechten Schlaf und auch den Kopf- und Nackenschmerzen.

So funktioniert ein Wasserkissen

Wasserkissen sind in der Regel immer sehr ähnlich aufgebaut.

Das Kissen besteht aus mehreren Schichten und im Inneren ist ein Wasserbehälter zu finden. Dieser Behälter wird nun solange mit Wasser gefüllt, bis der passende Härtegrad des Kissens erreicht ist.

Eigentlich ein super einfaches Konzept.

Falls Sie jetzt denken, so ein Wasserkissen ist dann aber bestimmt ziemlich kalt, nein ist es nicht. Sie liegen mit dem Kopf nicht direkt auf dem Wasserbehälter. Dieser ist bei jedem der mir bekannten Wasserkissen von einer gemütlichen Kissenhülle umgeben.

Den Härtegrad und auch die Höhe des Kissens regulieren Sie wie gesagt durch die Menge Wasser im Kissen. Füllen Sie viel ein, ist das Kissen höher und härter und umgekehrt ist es weicher und flacher, wenn Sie weniger Wasser nutzen.

Durch die Kombination von Wasserkern und weicher Kissenhülle bekommen Sie ein Kissen, das sich bestens an Ihren Kopf und Ihren Nacken anpassen kann und einen erholsamen Schlaf fast schon garantiert.

Wasserkissen Test und Kaufratgeber

Ich habe mich in den letzten Wochen sehr aktiv darum bemüht möglichst viele Erfahrungen und Meinungen zu den verschiedenen Wasserkissen einzuholen und natürlich hab ich auch einige Wasserkissen selbst testen können.

Die besten Wasserkissen habe ich Ihnen hier zusammengestellt.

Mediflow – Das Original Wasserkissen (40x80cm)

mediflow-original-wasserkissen-40x80

Geeignet für alle Schlaflagen (Seitenschläfer, Bauchschläfer, Rückenschläfer) ist das Original Wasserkissen von Mediflow das beliebteste Wasserkissen auf dem Markt. Studien haben bewiesen, dass das Kissen nachweislich Rücken und Nackenbeschwerden lindert und einen gesunden Schlaf fördert.

Badenia Trendline Wasserkissen (40x80cm)

badenia-wasserkissen

Das Wasserkissen von Badenia passt sich optimal on den Kopf und den Nacken an und bietet so eine gute Kombination aus Stützkraft und Weichheit. Die Weichheit kommt durch die Faserflaumschicht die das Kissen umgibt. Der Wassertank des Kissens ist mit einem speziellen isolierenden Material ummantelt, Sie müssen sich also keine Sorgen über ein kaltes Kissen machen.

TV Unser Original Vitalmaxx Komfort-Wasserkissen

tv-unser-original-vitalmaxx-komfort-wasserkissen

Eine neue Dimension des Schlafkomforts verspricht das Vitalmaxx Komfort-Wasserkissen von TV Unser Original. Die weiche Oberfläche im Zusammenspiel mit der Faserfüllung bietet mehr als genügen Komfort und der frei befüllbare Tank lässt zu, dass Sie das Kissen genau auf Ihre Bedürfnisse einstellen können.

Lumaland Wasserkissen

lumaland-wasserkissen

Ein Kissen, das sich bei jeder Bewegung an den Kopf anpasst und dafür sorgt, dass Sie gut einschlafen können, fest durchschlafen können und erholt aufwachen. Hört sich gut an? Das ist das Wasserkissen von Lumaland.

Meine Erfahrungen mit Wasserkissen

Die wohl wichtigste Erfahrung die ich mit den verschiedenen Wasserkissen gemacht habe, Sie müssen das Schlafen auf einem Wasserkissen an bisschen Üben.

Damit meine ich, dass Sie sich am besten zuerst die Wassermenge heraussuchen die laut Hersteller für Sie am besten geeignet ist und dann nach jeder Nacht überprüfen ob es gut oder schlecht war.

Je nachdem zu welchem Ergebnis Sie kommen füllen Sie dann in der nächsten Nacht etwas mehr Wasser in das Kissen oder entfernen Sie ein wenig.

Das machen Sie so lange bis Sie die optimale Härte und Höhe gefunden haben.

Hier ein kleiner Tipp: Wenn Sie die perfekte Menge Wasser gefunden haben, gießen Sie den Inhalt des Kissens einmal in einen Messbecher und schreiben Sie sich auf wie viel es ist. So haben Sie keine Probleme, wenn Sie das Wasser mal komplett tauschen wollen.

Ist das Kissen erst mal perfekt eingestellt, dann hilft es wirklich sehr gut gegen Nackenschmerzen.

Hier noch einmal ein kurzer Überblick bei welchen Beschwerden Ihnen ein Wasserkissen helfen kann.

  • HWS Blockaden
  • Kopfschmerzen
  • Verspannte Muskeln
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen

Sind diese Beschwerden tatsächlich durch eine falsche Schlafhaltung entstanden oder begünstigt worden, dann hilft Ihnen ein Wasserkissen Ihre Akkus wieder aufzuladen.

Ein Wasserkissen kann übrigens auch bei sehr unruhigem Schlaf helfen, denn durch die gesunde Haltung muss der Körper sein Gewicht nicht mehr so oft verlagern.

Eine wichtige Erfahrung will ich Ihnen aber auch nicht vorenthalten: Wasserkissen sind genauso wie auch Nackenkissen kein Wunderheilmittel.

Sie können super dabei helfen Nacken- und Rückenprobleme in den Griff zu bekommen aber ein Nacken oder auch ein Wasserkissen ist keine Garantie für Symptomfreiheit.

Sollten Ihre Beschwerden nicht besser werden besuchen Sie auf jeden Fall einen Arzt.

Wasserkissen von Mediflow

Einer der bekanntesten Hersteller für Wasserkissen ist die Firma Mediflow.

Sogar Studien haben bewiesen, dass die Mediflow Wasserkissen Ihre Schlafqualität deutlich verbessern können.

Sogar Ärzte und Schlafforscher bestätigen die rundum positive Wirkung der Wasserkissen.

Wie beliebt und wirkungsvoll die Kissen sind können Sie auch überall im Internet nachlesen.

Das Original Mediflow Wasserkissen mit einer Breite von 40x80cm wurde auf Amazon am heutigen Tag über 1.200 Mal bewertet und davon über 800 Mal mit 5 Sternen.

Das spricht wohl für sich und ich kann mich den meisten der Kundenmeinungen und Reviews nur anschließen.

Ein Wasserkissen hilft wirklich und die Schlafqualität verbessert sich deutlich.

Hier finden Sie die beliebtesten Wasserkissen der Firma Mediflow.

Da sollte für jeden die richtige Größe relativ einfach zu finden sein.

Fazit zum Thema Wasserkissen

Wasserkissen sind eine echte Alternative zu Nackenstützkissen.

Die ersten Nächte können zwar ein bisschen anstrengend sein. Vor allem dann, wenn Sie nicht auf Anhieb die richtige Wassermenge finden.

Danach hilft Ihnen ein Wasserkissen aktiv dabei die Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Verspannungen zu bekämpfen.

Nehmen Sie sich auch ruhig ein paar Tage für die Umstellung Zeit. Wasserkissen helfen zwar im Grunde von der ersten Minute an aber es kann einen paar Nächte dauern bis Sie sich an das neue Kissen gewöhnt haben.

Beitrag bewerten:

Diese Seite teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>