Latex Nackenstützkissen: Tipps, Hinweise und Empfehlungen

Fast jeder erwachsene Mensch hat in seiner Vergangenheit schon an Nackenschmerzen oder an Verspannungen im Nackenbereich gelitten. Diese entstehen zumeist aus einer Kombination von Stress, einer schlechten Körperhaltung oder einer fehlerhaften Arbeitshaltung. Häufig verschwinden die Beschwerden von selbst.

Manchmal ist allerdings auch eine ärztliche Behandlung notwendig, um die Schmerzen im Wirbelsäulenbereich, des Rückens und des Nackens zu reduzieren. Ihren Nacken können Sie selbst mit gezielten Übungen, einer korrigierten Körperhaltung und etwas Sport unterstützen.

Evergreenweb Latex Kissen

Evergreenweb Latex Kissen

Das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis, so wie die Kombination von Latexkern und mit Aloe-Vera veredeltem Bezug machen das Evergreenweb Latex Kissen zu einem meiner Favoriten.

Bei Amazon kaufen*

Ebenso kann in der Nacht ein passendes Nackenstützkissen den Nacken nicht nur entlasten, sondern auch dazu beitragen, dass Sie sich morgens ausgeruht und regeneriert fühlen. Das optimale Nackenstützkissen hält ihren Kopf beim Liegen mittig. Seitlich gesehen, sollte die Wirbelsäule gerade verlaufen.

Neben der Schlafposition spielt auch die Kissengröße und Härte eine entscheidende Rolle. Wenn Sie diese Punkte für sich geklärt haben, gibt es noch die verschiedenen Füllmaterialien der Kissen zu beachten. Zur Auswahl stehen sehr unterschiedliche Materialien wie Daunen, Federn, Polyurethanschaum, Naturkautschuk oder synthetischer Latex.

Vorteile und Nachteile von Latex

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung über die wichtigsten Vor- und Nachteile der Nackenstützkissen aus Latex.

Vorteile

Im Vergleich zu anderen Nackenstützkissen mit Füllungen wie Kaltschaum oder Daunen, weisen Latex-Kissen eine sehr hohe Punkteelastizität und Formstabilität auf. Gegenüber Visko-Kissen sind diese Kissen jedoch oft weicher.

Naturlatex oder Kissenfüllungen aus Naturkautschuk sind bezüglich der Atmungsaktivität und Belüftung den anderen Materialien einen Schritt voraus. Daher eignen sich Naturlatex-Kissen auch für Personen, die während der Nacht besonders viel schwitzen.

Kissen mit Latex-Füllungen sind für Allergiker eine gute Wahl, da das Material Latex kein idealer Nährboden für Milben ist. Für Personen mit einer Latex-Allergie sind Latex-Kissen oder Kissen mit einem Latex-Kern ungeeignet.

Naturlatex ist nicht nur ein nachwachsender Rohstoff. Denn bis auf das Talalay-Latex wird Latex auch nachhaltig produziert.

Nachteile

Nackenstützkissen aus Latex, aber vor allem Kissen mit einem hohen Anteil von natürlichem Latex sind deutlich teurer als Kissen mit synthetischen Füllungen wie Kaltschaum.

Personen, die aufgrund notwendiger Medikamente besonders stark schwitzen, sollten über eine andere Kissenfüllung nachdenken. Ihr aggressiver Schweiß kann Latex längerfristig schädigen.

Das Gewicht von Nackenstützkissen aus Latex ist gegenüber Kissen mit Füllungen wie Daunen, Federn oder Kaltschaum um einiges schwerer. Dadurch sind sie auch etwas unhandlich.

Besonders Dunlop-Latex besitzt anfänglich einen starken Eigengeruch. Bei hochwertigen Kissen sollte dieser Geruch nach einigen Tagen nachlassen und verschwinden.

Produktempfehlungen

Im Vergleich zu Nackenkissen aus Schaumstoff, gibt es deutlich weniger Nackenstützkissen aus Latex. Es sind aber immer noch genug für eine kleine Hand voll Empfehlungen.

Lea Talalay-Naturlatex Nackenkissen

Lea Talalay-Naturlatex Nackenkissen

Bei Amazon kaufen*

Das höhenverstellbare Latexkopfkissen von „matratze für mich by MATRABELLA“ kann durch eine Drehung der inneren Talalay-Schicht noch individueller angepasst werden als manch anderes Kissen.

Evergreenweb Latex Nackenstützkissen

Evergreenweb Latex Kissen

Bei Amazon kaufen*

Das Latexnackenkissen von Evergreenweb besteht aus einem Kern aus 100% orthopädischem Latex, ist mit speziellen Lüftungskanälen zur Klimaregulierung versehen und ist sogar gut für die Haut, denn das auf den Bezug aufgetragene Aloe-Vera Öl schützt die Haut im Schlaf.

Ravensberger Matratzen Natur-Latex-Kissen

Ravensberger Matratzen Natur-Latex-Kissen

Bei Amazon kaufen*

Das Ravensberger Matratzen Natur Latex-Kissen besteht zu 100% aus Latex wovon 50% aus Naturkautschuk bestehen. Das Kissen passt sich optimal an den Kopf und Nacken und gewährleistet so eine ideale Ausrichtung der Wirbelsäule.

V28 AIR Talalay-Latex Nackenstützkissen

V28 AIR Talalay-Latex Nackenstützkissen

Bei Amazon kaufen*

Das V28 AIR Latex Nackenstützkissen besteht zu 100 aus Talalay-Naturlatex und ist somit besonders atmungsaktiv. Der Clou ist aber, dass das Kissen 28-fach verstellbar ist, es lässt sich sowohl in der Höhe als auch in der Neigung verstellen, noch individueller geht es kaum.

Wollen Sie die Latex Nackenkissen mit vskoelastischen Nackenstützkissen aus Schaumstoff vergleichen? Kein Problem, hier finden Sie meinen Nackenstützkissen Test.

Latex Herstellungsverfahren

Latex ist nicht gleich Latex, zumindest dann nicht, wenn es um die Art der Herstellung geht.

Dunlop Latex

Das Dunlop-Verfahren zur Herstellung von Latex ist gegenwärtig das geläufigste Herstellungsverfahren. Es wurde in den 1920er Jahren vom Unternehmen Dunlop entwickelt. Seine Produktion erfolgt in folgenden Schritten:

  • Dem Latex-Rohstoff wird zuallererst ein Geliermittel hinzugefügt.
  • Die Latex-Masse wird dann aufgeschäumt.
  • Während dieses Prozesses verzehnfacht sich das Latex-Volumen.
  • Diese Latex-Schaummasse wird dann in die gewünschte Form gegossen. In den Formen befinden sich Heizstifte, welche als Luftröhrchen in den Kissenkernen ersichtlich sind. Daher rührt auch der Name Stiftlatex.
  • Als nächster Schritt erfolgt die Vulkanisierung. Mithilfe von heißem Dampf oder Wasser wird das Material auf über 100 Grad Celsius erhitzt.
  • Nach der Aushärtung wird der Latex-Kern gewaschen und getrocknet.

Talalay Latex

In den 1940er Jahren wurde von zwei russischen Ingenieuren das Talalay-Verfahren entwickelt. Bei diesem werden sowohl sehr hohe als auch sehr niedrige Temperaturen eingesetzt. Talalay-Latex besitzt die höchste Qualität – das schlägt sich auch im Preis nieder.

  • Der Latex-Rohmasse wird zunächst Wasserstoffperoxid hinzugefügt.
  • Danach wird die Masse aufgeschäumt, wodurch sich ihr Volumen verzwölffacht.
  • Diese aufgeschäumte Masse wird in eine Stiftform gegossen. Dort breitet sie sich durch Vakuumisierung aus.
  • Bei Temperaturen um die minus 30 Grad Celsius findet eine Schockgefrierung statt. Das Resultat ist eine offene Zellstruktur.
  • Wie beim Dunlop-Verfahren erfolgt auch hier eine Vulkanisierung bei Temperaturen um die 100 Grad Celsius.

Pulse Latex

Die Firma Latexco hat im Jahr 2012 das neueste Herstellungsverfahren namens Sonocore-Verfahren patentiert.

  • Dieses Verfahren nutzt keine Aluminiumgussformen, sondern eine Art Fließband, auf dem die Kissenkerne bewegt werden.
  • Das Verfahren nutzt eine verbesserte Latex-Rohmasse.
  • Bei der endogenen Vulkanisierung wird das Material von innen nach außen erhitzt.

Dieser Latex wird derzeit zumeist für Matratzen Topper verwendet.

Für eignet sich ein Nackenstützkissen aus Latex?

Grundsätzlich sind Nackenstützkissen eher für Seiten- und Rückenschläfer geeignet. Bauchschläfer benötigen ein niedrigeres Kissen oder ein Kissen, das vom Hersteller als Bauchschläferkissen deklariert wurde.

Wenn Sie für sich ein geeignetes Kissen suchen, spielt die Kissenhöhe eine entscheidende Rolle. Diese gehört bei allen Schlaftypen auf die Härte der Matratze abgestimmt. Bei einem Seitenschläfer sollte die Höhe zusätzlich an die Schulterbreite angepasst werden.

Eignung für Allergiker

Latex-Nackenstützkissen sind prinzipiell gut für Allergiker geeignet. Die einzige Ausnahme sind Personen, die an einer Allergie gegen Latex leiden.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Geben Sie die erste Bwertung ab.

Diesen Beitrag teilen: