Venenkissen Test? Nein, aber meine Tipps und Empfehlungen!

Schwere Beine, Schwellungen, Besenreiser, Schmerzen oder Spannungsgefühle in den Beinen. Kommen Ihnen diese Beschwerden bekannt vor? Dann ist es höchste Zeit die Beine hochzulegen und das geht am besten mit einem Venenkissen.

Venenkissen gehören zu den orthopädischen Spezialkissen, ganz ähnlich wie die Nackenstützkissen, nur halt für die Beine.

Badenia Medical Venenkissen

Badenia Venenkissen

Das Badenia Medical Venenkissen ist ideal um die Beine hochzulegen und so die Beine und vor allem die Gefäße zu entlasten.

Bei Amazon kaufen*

Wie diese Lagerungskissen dazu genutzt werden Probleme mit den Beinen zu lösen, was es bei der Auswahl zu beachten gibt und welche Venenkissen besonders empfehlenswert sind, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Was genau ist ein Venenkissen?

Venen durchziehen den ganzen Körper und sorgen dafür, dass unser Blut zurück zum Herzen transportiert wird. In den Beinen ist die Entfernung zum Herzen besonders hoch und außerdem müssen die Venen die meiste Zeit des Tages gegen die Schwerkraft ankämpfen.

Da kann es schnell zu Problemen mit dem Rückfluss kommen und so entsteht ein Kreislauf aus Wadenkrämpfen, Krampfadern, schweren Beinen oder Schmerzen.

Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen, Herz-Kreislauf System zu entlasten und den Rückfluss des Blutes zu erleichtern. Ein Venenkissen eignet sich perfekt, um alle diese Aufgaben zu erledigen, während Sie quasi auf der faulen Haut liegen.

Manche Venenkissen erinnern optisch an ein Nackenstützkissen, die Form mit den beiden Wellen und der leichten Mulde in der Mitte ist sehr ähnlich. Es gibt auch andere Modelle, die eher an ein Keilkissen erinnern und eine erhöhte oft flache Ablage für die Waden bieten.

Wie das Venenkissen am Ende aussieht, ist eigentlich egal, solange die Beine hochgelagert werden und das Blut zirkulieren kann.

Beschwerden werden durch diese Haltung gelindert und gefährliche Thrombosen können verhindert werden. Dazu kommt, dass die erhöhte Lage der Beine eine tolle Entlastung für den Rücken ist, fast wie ein Stufenbett.

Für wen eignen sich Venenkissen?

Ganz generell eignen sich Venenkissen für alle Menschen die Probleme wie schwere Beine, Schwellungen, Krampfadern, Schmerzen oder Spannungsgefühle in den Beinen haben bzw. unter einer Venenproblematik leiden.

Oft entstehen solche Beschwerden bei Menschen die im Alltag oft und viel Stehen. Menschen, die viel zu Fuß unterwegs sind, sind seltener betroffen als Menschen die viel an derselben Stelle stehen müssen.

Es gibt aber auch noch mehr Zielgruppen für diese Kissen, so z.B. Schwangere. Während der Schwangerschaft leistet das Herz-Kreislaufsystem Schwerstarbeit und jede Maßnahme zur Unterstützung hilft dem Körper und der Schwangeren.

Ältere Menschen können auch ohne zugrunde liegende Probleme zu einem Venenkissen greifen und es präventiv einsetzen.

Was macht Venenkissen so besonders?

Probleme mit den Venen hängen oft mit einer Überlastung der Beine zusammen. Als Resultat der Überlastung entstehen die bekannten Probleme wie schwere Beine, Schwellungen oder Schmerzen.

Einen Venenkissen kann auf natürliche Weise für Linderung sorgen. Das Kissen wird einfach unter die Beine gelegt und die Haltung sorgt für Linderung in dem es den Blutfluss erleichtert und den Druck auf die Venen verringert.

Als Folge einer regelmäßigen Nutzung können Langzeitfolgen, Venenerkrankungen und Krampfadern reduziert werden ohne zusätzliche Medikamente oder eine Operation.

Wichtig ist allerdings, dass Venenkissen keine Wunderheilmittel sind. Einen Venenkissen kann bestehende Probleme lindern ersetzt aber nicht den Gang zum Arzt, sollten die Beschwerden weiterhin bestehen.

Venenkissen Test und Empfehlungen

Wenn Sie auf der Suche nach einem Venenkissen Test von Stiftung Warentest oder Ökotest sind, dann werden Sie vermutlich enttäuscht sein. Bisher hat sich keines der renommierten Testinstitute mit dieser speziellen Art von Kissen beschäftigt.

Es gibt zwar einige Venenkissen Tests kleinerer Websites bzw. Magazine aber wie aussagekräftig lässt sich oft nur schwer einschätzen.

Sleepling Basic 400 Venenkissen

Sleepling Basic 400 Venenkissen

Bei Amazon kaufen*

Das Sleepling Basic 400 Venenkissen ist ein einfaches, günstiges aber trotzdem sehr komfortables Venenkissen. Der RG20 Schaum sorgt für ein angenehmes Liegegefühl und der gesteppte Bezug lässt sich problemlos abnehmen und waschen.

Sissel Beinhochlagerungskissen Venosoft

Sissel Beinhochlagerungskissen Venosoft

Bei Amazon kaufen*

Nicht ganz günstig aber auf jeden Fall sein Geld wert, ist das Sissel Venosoft Venenkissen. Das Kissen ist angenehm fest und komfortable zu gleich. Der Clou ist der zusätzliche Keil, mit dem die Höhe des Kissen variiert werden kann.

Traumnacht Medical Venenkissen

Traumnacht Medical Venenkissen

Bei Amazon kaufen*

Dass Qualität nicht unbedingt teuer sein muss, zeigt das Traumnacht Medical Venenkissen. Der Bezug kann ohne weiteres entfernt und bei 60° C gewaschen werden.

Um trotzdem zu einem guten Venenkissen zu kommen, falls Sie lieber selbst auf die Suche gehen wollen, werfen wir im nächsten Abschnitt einen Blick auf wichtige Kaufkriterien.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Man könnte zwar denken, dass das Venenkissen ja nur unter die Beine gelegt wird und deswegen kann einfach das nächstbeste gekauft werden. Ganz so einfach ist es nicht, denn ein paar Dinge gibt es doch zu bedenken.

Das Material

Venenkissen werden aus verschiedenen Materialien gefertigt, in den meisten Fällen handelt es sich aber um einen festen Schaumstoffkern, der dem Kissen die Form gibt.

Dieser Kern kann aus Polyurethan-Schaum, aus Baumwolle oder auch aus Memory Foam hergestellt sein.

Der Kern aus Schaumstoff wird meist von einem Schutzbezug aus Baumwolle oder anderen hautfreundlichen Materialien umgeben. Da der Bezug mit der Haut in Kontakt kommt ist es gut, wenn dieser leicht zu entfernen ist und sich bei ausreichend hoher Temperatur waschen lässt.

Größe, Breite und Länge

Nicht jeder Mensch ist gleich groß bzw. hat gleich lange Beine, darauf sollten Sie beim Kauf auf jeden Fall achten.

Breite und Höhe der Venenkissen sind oft recht einheitlich und weichen oft nur gering voneinander ab. Trotzdem ist es hier ratsam, wenn Sie sich im Vorfeld überlegen, wie hoch Ihre Beine gelagert werden sollen.

Deutliche Unterschiede gibt es bei der Länge der Venenkissen, denn hier kommt die individuelle Körpergröße desjenigen zu tragen, der das Kissen nutzt.

Als Faustregel lässt sich sagen, dass für Personen um 1,70 m Körpergröße Venenkissen bis 60 cm nutzbar sind. Darüber sollte ein Kissen mit einer Länge von mindestens 70 cm gewählt werden. Für sehr große Menschen gibt es auch spezielle Sondergrößen.

Aufblasbare Variante

Für den Hausgebrauch würde ich von einem aufblasbaren Venenkissen abraten, denn diese Kissen sind nicht so komfortabel wie ihre Gegenstücke aus Schaumstoff.

Dafür haben sie aber einen großen Vorteil, sie lassen sich leichter mitnehmen z.B. in den Urlaub.

Als Ausweichlösung, wenn Sie unterwegs sind und auf Ihr heimisches Venenkissen verzichten müssen, ist ein aufblasbares Venenkissen eine gute Alternative.

Alle Vorteile, Nachteile und Hersteller

Zum Abschluss werfen wir noch einmal einen kurzen Blick auf die wichtigsten Vorteile und eventuelle Nachteile der Venenkissen.

Das hier sind die Vorteile:

  • Blutzirkulation wird gefördert
  • Gleichen Druck aus
  • Entlasten die Beine
  • Vorbeugung von Thrombose
  • Geeignet in der Schwangerschaft
  • Können in Rücken- oder Seitenlage genutzt werden

Nachteile haben die Venenkissen eigentlich nur wenige und das auch nur am Anfang, denn man muss natürlich erst lernen sich richtig auf dem Kissen zu positionieren. Nach ein paar Anläufen klappt das aber fast schon von alleine.

Ein zweiter Nachteil ist die Größe der Kissen, denn sie sind je nach Modell wirklich groß. Aber, wenn Sie dabei helfen die Probleme mit den Beinen bzw. Venen zu lindern sollte das kein Hindernis sein.

Falls Sie selber auf die Suche nach einem passenden Venenkissen gehen wollen finden Sie in der folgenden Liste bekannte Hersteller, nach denen Sie die Augen offen halten sollten:

  • Tempur
  • Badenia
  • Tempracell
  • Sissel
  • Domisette
  • MedicalPax
  • Newgen Medicals

Ob aus Bequemlichkeit, medizinischer Notwendigkeit oder um Venenproblemen vorzubeugen, ein Venenkissen kann Krampfadern, Schmerzen und Schwellungen in den Venen lindern.

Trotz allem sollten Sie auch der Ursache auf den Grund gehen, sei es durch einen Lebenswandel der die Beschwerden begünstigt oder durch medizinische Gründe. Einfach nur einen Venenkissen sollte nicht die Lösung, sondern nur ein Hilfsmittel sein.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Geben Sie die erste Bwertung ab.

Diesen Beitrag teilen: