Schnell einschlafen: Diese 5 Tricks helfen wirklich beim Einschlafen

Wenn wir schlecht schlafen, dann geht es uns nicht gut.

Das ist kein Geheimnis…

Trotzdem ist es, wenn man erst mal von Schlafstörungen egal ob Ein- oder Durchschlafstörungen geplagt wird, oft echt schwer sie wieder los zu werden.

Meistens sind wir übrigens selber schuld daran, wenn wir nicht richtig schlafen können.

Zum Glück es gibt Tipps und Tricks die Ihnen dabei helfen können, endlich zur Ruhe zur kommen und wieder schnell Einschalfen zu können.

Mir soll es in diesem Beitrag auch gar nicht so sehr um die sowieso bekannten Tipps wie z.B. keinen Kaffee oder schwarzen Tee am Abend zu trinken gehen.

Genau so wenig will ich Einrichtungstipps für’s Schlafzimmer verbreiten, die für die meisten Menschen eh nicht umsetzbar sind.

Der einzige Tipp den ich zum Thema Einrichtung des Schlafzimmers habe ist, Sie müssen sich wohl fühlen.

Fühlt man sich wohl in einem Raum, dann kann man dort auch schlafen.

Jetzt aber zu denn wirklichen Tipps um besser einschlafen zu können.

Kein Wein oder Bier

Auf der einen Seite kann Alkohol zwar beim Einschlafen helfen aber er ist trotzdem alles andere als gut für unseren Schlaf.

Er wirkt sich negativ auf die Tiefschlafphasen aus und sorgt nicht selten dafür, dass die zweite Hälfte der Nacht sehr durchwacht oder zumindest nicht erholsam ist.

Probieren Sie es einfach mal zwei Wochen aus.

Nicht Essen und Trinken

Ich gebe zu, dieser Tipp hat mir auch einiges an Disziplin abverlangt, aber es lohnt sich mindestens 2 Stunden vor dem zu Bett gehen nichts mehr zu essen und nicht mehr übermäßig viel zu trinken.

Sind unser Magen und Darm mit der Verdauung beschäftigt dann schläft es sich einfach unruhiger.

Hungrig und mit kurrendem Magen ins Bett gehen ist natürlich auch nicht gut.

Aufgaben und Termine aufschreiben

Klingt banal aber ist wirklich einer der besten Tipps die ich auf Lager habe.

Wer sich Sorgen macht oder zu sehr über den nächsten Tag nachdenkt, der schläft auch schlecht.

Nur das Wissen darum, die Aufgaben, Termine oder was auch immer am nächsten Tag ansteht aufgeschrieben zu haben und sicher zu sein es nicht zu vergessen, hilft mir sehr dabei vor dem Einschlafen zur Ruhe zu kommen.

Mehr als 2 – 3 Minuten und einen kleinen Block bedarf es nicht.

Nicht auf die Uhr schauen

Das ist ein guter Tipp für den Abend und die Nacht.

Gehen Sie ins Bett wenn Sie müde sind.

Nehmen wir an Sie müssen früh raus und es ist schon 23:30 Uhr.

Wenn Sie jetzt anfangen sich unter Druck zu setzen, dass Sie ins Bett müssen, dann wird es mit dem Einschlafen bestimmt nichts.

Wenn Sie Nachts aufwachen ist es ebenfalls keine gute Idee auf die Uhr oder den Wecker zu schauen.

Oft kommen dann schnell Gedanken an den verbleibenden Schlaf oder auch schon an den nächsten Tag und das Weiterschlafen wird sofort ziemlich schwer.

Und bloß nicht das Licht an machen!

Licht, das gilt auch für’s Handy unterbricht die Zufuhr unseres körpereignen Schlafhormons, dem Melatonin.

Eine kleine Tasse warmer Tee

Ich wusste, bis ich gelesen habe, dass beim Einschlafen die Köpertemperatur leicht absinkt, nicht warum ein schöner heisser Tee dabei hilft einzuschlafen.

Aber es hilft tatsächlich, durch den Tee wird uns schön warm und wenn die Temperatur wieder sinkt hat das den selben Effekt und hilft dann einschlafen zu können.

Es sollte allerdings keine zu große Tasse sein und am besten kein Tee der aufputscht wie z.B. schwarzer oder grüner Tee.

Manchmal kann auch ein bisschen Hilfe nicht falsch sein, ich verlass mich dabei auf natürliche Hilfe in Form von Baldrian Kapseln*.

Ebenfalls aus der Natur stammt eine Einschlafhilfe aus Bananen… Wie das funktioniert erfahren Sie in diesem Beitrag zum Thema Bananenwasser (Schlafstreber.de).

Die Anwendung ist unbedenklich und Dosierungsanleitungen gibt es in der Packung.

Diese 5 Tipps sind Teil meines Alltags geworden und ich hoffe, dass vielleicht auch etwas dabei ist was Ihnen helfen kann. Wenn Ihnen meine Tipps gefallen, dann teilen Sie diese Seite doch einfach mit Ihren Freunden und Bekannten auf Google+, Facebook oder Twitter.

Bonustipp: Als kleine Ergänzung, weil mir in letzter Zeit sehr stark aufgefallen ist wie hoch der Einfluss von totaler Dunkelheit auf einen guten Schlaf ist habe ich hier noch einen Bonustipp.

Denken Sie einfach mal über die Anschaffung einer Schlafmaske nach, diese Brillen kosten nicht die Welt, man gewöhnt sich schnell daran sie zu tragen und sie helfen wirklich.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: / 5. Anzahl Bewertungen:

Diesen Beitrag teilen:

Weitere Artikel:

Wasserkissen Test: Meine Erfahrungen zu Mediflow u... Ein Wasserkissen Test?! Dachte ich auch zuerst aber... Die Wasserkissen können durchaus mit normalen Nackenkissen mithalten. Um so ric...
Sommerbettdecken im Test: Gut schlafen auch bei Hi... Wie wichtig ist eine Sommerbettdecke? Während viele der hochwertigen Nackenkissen so hergestellt werden, dass sie die im Schlaf produzierte Wärme s...
Seitenschläferkissen Test: Die besten Kissen &... Für Seitenschläfer ist besonders wichtig, dass im Schlaf die Wirbelsäule gerade bleibt, sonst drohen Nackenverspannungen und Schmerzen. Das funktio...