Die besten Reisenackenkissen und Nackenhörnchen

Wer viel reist, versucht die Zeit im Flugzeug möglichst gut zu nutzen. Einige lesen dann gern Bücher, andere arbeiten ein wenig und wieder andere möchten sich erholen und mit einem Schläfchen neue Energie tanken.

Doch das gestaltet sich nicht immer einfach. Entspricht man nicht gerade genau dem Standard, den der Flugzeugbauer für die Gestaltung der Sitze zur Hilfe genommen hat, oder sitzt man nicht am Fenster, lässt sich nur schwer eine bequeme Lage finden, in der erholsamer Schlaf möglich ist.

Zum Glück wurde hier mit Reisekissen, häufig aufgrund ihrer Form auch Nackenhörnchen genannt, Abhilfe geschaffen. Sie übernehmen die Funktion, den Kopf beim Schlaf zu stützen. Das macht sie zu einem unverzichtbaren Begleiter und das nicht nur auf Langstreckenflügen. Auch beim kurzen Nickerchen auf Kurzstrecken leisten sie gute Dienste.

Selbstverständlich können diese kleinen Helfer auch auf langen Zug-, Auto- oder Busfahrten eingesetzt werden. Eben überall da wo man gezwungen ist, ein Nickerchen im sitzen machen zu müssen.

Aufblasbare Reise-Nackenkissen

Aufblasbare Reisekissen glänzen vor allem mit ihrem super niedrigen Packmaß und dem geringen Anschaffungspreis. Ist die Luft raus ist, lässt sich das Kissen winzig klein zusammenrollen.

Aufblasbare Nackenhörnchen haben aber auch zwei wichtige Nachteile. Zum einen sind sie in den meisten Fällen nicht sonderlich atmungsaktiv. In oft stark klimatisierten Flugzeugen ist das in aller Regel kein Problem aber sollte es doch mal wärmer zugehen z.B. im Zug oder im Auto, dann kommt man aus dem Schwitzen oft nicht mehr raus. Der zweite Nachteil ist das oft empfindliche Ventil. Das beste Kissen hilft nix, wenn es die Luft nicht halten kann.

Memory Foam Nackenhörnchen

Reisenackenkissen die eine feste Füllung haben lassen sich natürlich nicht so klein zusammenfalten wie die aufblasbaren Varianten. Ich persönlich würde mich trotzdem immer für ein Reisekissen mit einer Füllung aus Mikroperlen oder aus Memory Foam entscheiden. Warum das so ist, sie fühlen sich einfach eher an wie ein echtes Kissen.

Brauche ich ein Nackenhörnchen im Flugzeug?

Jeder, der hin und wieder ein Flugzeug besteigt, kennt diese Sitznachbarn, von denen man sich gar nicht weit genug entfernen kann.

Kaum ist das Flugzeug gestartet, schnarchen sie auch schon munter vor sich und aus dem geöffneten Mund rinnen die Speichelfäden hinaus. Wenn es ganz schlimm kommt, sinkt ihr Kopf auch noch auf Ihre Schulter hinab.

Wachen die Sitznachbarn dann irgendwann wieder auf, ist das Martyrium noch lange nicht überstanden, denn dann fangen die Klagen über Nacken- und Kopfschmerzen an und werden von einem mürrischen Gesichtsausdruck und schlechter Laune begleitet.

Gerade auf Langstreckenflügen kann das ganz schön an die Nerven gehen.

Und dann fragt man sich selbst schnell: Sabbere und schnarche ich auch so, wenn ich im Flieger schlafe?

Wenn Sie ein Reisekissen verwenden, können Sie sich diese Peinlichkeiten sparen.

Das Reise-Nackenkissen sorgt dafür, dass ihr Kopf aufrecht gehalten wird und somit der Mund auch geschlossen bleibt.

Aber das ist natürlich nicht der einzige Vorteil eines Nackenhörnchens.

Durch die stützende Funktion kann der Kopf während des Schlafens nicht abknicken, was ansonsten unangenehme Verspannungen nach sich zieht.

Vielmehr wird die gesamte Nackenmuskulatur entlastet und Sie finden während des Fluges leichter in den Schlaf und wachen anschließend nicht mit Schmerzen im Nackenbereich und im Kopf auf.

Wer empfindlich auf Zug reagiert, findet mit dem Nackenhörnchen auch gleich noch einen Schutz dagegen und kann auf Schals und Tücher verzichten, die oftmals als zu warm empfunden werden und gerade im Schlaf auch verrutschen oder einfach unbequem sind.

Das perfekte Reisekissen für Unterwegs

Grundsätzlich unterscheidet man beim Reisekissen zwischen zwei Varianten.

Die eine Variante ist ein festes Kissen, das im Handgepäck mitgeführt wird. Je nach Füllung lässt es sich zusammen drücken, um Platz zu sparen. Ansonsten führen Sie es einfach zusätzlich zum Handgepäck mit – es gibt kaum eine Airline, die dies beanstandet.

Die zweite Variante ist das aufblasbare Reise-Nackenkissen, das meist mit einem Aufbewahrungsbeutel verpackt ist und somit so gut wie keinen Platz weg nimmt.

Grundsätzlich sollte ein Reisekissen aber einige grundlegende Punkte erfüllen:

  • Es sollte ein geringes Packmaß haben
  • Es sollte leicht sein
  • Es sollte den Schlafkomfort deutlich berbessern
  • Die Verarbeitung sollte hochwertig sein
  • Der Bezug, wenn oder das ganze Kissen sollte waschbar sein

Für welche Art Reisekissen Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Geschmack ab.

Und natürlich auch von dem Geld, das sie dafür investieren möchten.

Die günstigste Variante sind die aufblasbaren Kissen. Sie sind meist mit einem Veloursstoff bezogen und lassen sich im Flugzeug selbst aufblasen, bevor sie zum Einsatz kommen. Sie übernehmen eine gute Stützfunktion und erfüllen damit ihren Zweck.

Worauf Sie bei Ihrem Reisekissen achten sollten

Sparen Sie bei Ihren Nackenhörmchen nicht am falschen Ende. Zwar bieten viele Airlines, besonders auf Langstreckenflügen, kleine Kissen kostenfrei an, jedoch ersetzen diese nicht ein gutes Reisekissen.

Die herkömmlichen Kissen übernehmen keine Stützfunktion und verrutschen spätestens im Schlaf. Die Nackenmuskulatur wird damit nicht entlastet und Verspannungen und Schmerzen nach dem Aufwachen sind unvermeidlich.

Kaufen Sie Ihr Reisekissen nicht erst auf dem Flughafen. Natürlich wird dieses Reise-Accessoire in nahezu jedem Flughafen-Shop angeboten, jedoch leider zu einem überteuerten Preis.

Kaufen Sie das Reise-Nackenkissen schon vor der Reise, beispielsweise in einem Online-Shop. So können Sie viel Geld sparen oder aber in eine luxuriösere Ausführungen investieren.

Möchten Sie ausprobieren, ob ein Reisekissen für einen erholsameren Schlaf im Flugzeug sorgt, reicht zum ersten testen oftmals ein einfaches, aufblasbares Nackenhörnchen.

Sind Sie anschließend von den Vorteilen überzeugt, können Sie sich in Ruhe nach komfortableren Kissen umschauen.

Sie werden sehen, schon bald gehört die Nackenstütze zu ihren wichtigsten Reisebegleitern und wird ihnen auch im Zug oder als Beifahrer im Auto einen erholsamen Schlaf ermöglichen.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Geben Sie die erste Bwertung ab.