Nackenstützkissen für Allergiker: Welches Kissen ist geeignet?

Als Allergiker muss man immer ganz besonders darauf achten, was man sich ins Bett holt und das gilt natürlich auch für Kissen und in unserem Falle die Nackenstützkissen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass es keine speziellen Nackenstützkissen für Allergiker gibt und auch nicht geben muss, denn das Nackenstützkissen an sich ist bereits ideal für Allergiker.

Nackenstützkissen sind in aller Regel aus Schaumstoff gefertigt und ein kompakter Schaumstoffblock wirbelt weniger Staub auf als eine lose Kissenfüllung. Dazu kommt, dass synthetische Materialien wie der verwendete Schaumstoff kein besonders guter Lebensraum für Hausstaubmilben ist.

Über kurz oder lang, lassen sich natürlich trotzdem Milben in den Kissen nieder aber sie können sich in dem Schaumstoff nicht so einfach ausbreiten wie sie es z.B. in einem lose gefüllten Daunenkissen können und dann müssen die ja eh auch erst an dem Schutzbezug vorbei.

Zu dem Schutzbezug kommen wir gleich noch.

Produktempfehlungen

Die im Folgenden Abschnitt gezeigten Kissen sind alle sehr gut als Nackenstützkissen für Allergiker geeignet und verfügen über leicht zu handhabende Bezüge.

Diamona Climatic Nackenstützkissen

Diamona Climatic Nackenstützkissen

Das Diamona Climatic transportiert Wärme und Feuchtigkeit besonders effektiv ab und sorgt somit dafür, dass Milben keinen geeigneten Lebensraum finden. Der Synthetik-Bezug kann leicht abgenommen werden und ist bei 60° waschbar.

Bei Amazon kaufen*

MaxxGoods Nackenstützkissen

MaxxGoods Nackenstützkissen

Spezielle Bohrungen im Material des MaxxGoods Nackenstützkissen sorgen dafür, dass Schweiß und Wärme schnell abtransportiert werden und Milben sich gar nicht erst zuhause fühlen.

Bei Amazon kaufen*

Third of Life Hadar

Third of Life Hadar

Der Schaumstoff des Third of Life Hadar ist resistent gegen Staubmilben und eignet sich deshalb besonders gut für Allergiker geeignet.

Bei Amazon kaufen*

Falls nicht das passende Nackenkissen für Sie dabei war, kein Problem. Auf der folgenden Seite finden Sie die besten Nackenkissen und Testsieger, die sich ebenfalls sehr gut für Allergiker eignen.

Finger weg von Billigkissen

Ich weiß selber, dass es verlockend ist, einfach das Nackenstützkissen zu kaufen, dass dem deutlich teureren Modell so ähnlich sieht aber nur einen Bruchteil des Geldes kostet.
Es gibt dabei aber ein Problem.

Die günstigen Nackenstützkissen sehen zwar oft genauso vielversprechend aus, wie die teuren Modelle und sie versprechen dieselben tollen Effekte, den großen Unterscheid macht aber die Qualität der Schaumstoffe.

Häufig werden diese Nackenstützkissen beispielsweise in China produziert und ohne Umwege direkt über die großen Onlineversandhäuser vertrieben. Es finden keine Kontrolle und keine gesundheitlichen Prüfungen statt. Das ist auch kein Wunder immerhin ist es auch mit Kosten verbunden ein Zertifikat wie das von Ökotex zu bekommen.

Diese Kissen können so stark mit Chemikalien belastet sein, dass Hautreizungen und Benommenheit bei demjenigen Auftreten der darauf schläft. Noch schlimmer wird es für Allergiker die ebenfalls unter Asthma leiden, hier können die chemischen Dämpfe die Lunge stark reizen.

Egal für was für eine Nackenstützkissen Sie sich als Allergiker entscheiden, achten Sie darauf, wo das Kissen produziert wird und noch viel wichtiger achten Sie darauf, dass das Kissen Zertifikate wie das von Ökotex vorweisen kann.

Tipp: Achten Sie auf billige Nackenstützkissen die besonders imposante gesundheitliche Vorteile versprechen (nie mehr Kopfscherzen oder 99% der Käufer hatten nie wieder Nackenschmerzen). Kein renommierter Hersteller würde sich solchen Versprechen hinreißen lassen.

Schutzbezug regelmäßig waschen

Für Allergiker ist es wichtig das Bett frei von Milben zu halten und das geht nur, wenn man die verschiedenen Komponenten des Bettes regelmäßig wäscht.

Das Problem dabei ist, dass Nackenstützkissen sich bis auf wenige Ausnahmen nicht waschen lassen.

Für Allergiker ist das trotzdem kein Problem, denn die Schutzbezüge der Nackenstützkissen sind bei hochwertigen Kissen so gestaltet, dass sie das Kissen vor Verunreinigungen schützen und sich trotzdem leicht vom Kissen entfernen lassen, um sie zu waschen.

Um den Bezug und damit das ganze Kissen möglichst frei von Hausstaubmilben zu halten ist es wichtig, den Bezug spätestens alle drei Monate bei mindestens 60° zu waschen.

Warum drei Monate? Ganz einfach, weil drei Monate etwa die Zeit ist, die eine Milbenpopulation braucht um auf ein gesundheitsschädliches Ausmaß anzuwachsen. Wer also ganz sicher gehen will, der wäscht seinen Schonbezug einfach alle zwei Monate.

Sollte irgendwann der Punkt erreicht sein, an dem das Waschen des Kissenbezuges nicht mehr ausreicht, lassen sich Nackenstützkissen super einfach in einem Milbenschutzbezug verstauen, dann gibt es gar keine Probleme mehr. Die Milbenbezüge sollten dann allerdings auch alle drei Monate gewaschen werden.

Das Nackenstützkissen reinigen

Wie bereits erwähnt lassen sich die meisten Nackenstützkissen nicht waschen. Es gibt aber trotzdem einen Trick, wie man Hausstaubmilben loswerden kann.

Die kleinen Spinnentierchen mögen es warm und feucht, vertragen aber dafür Kälte nicht besonders gut. Ganz besonders wenig vertragen die Milben Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, da sie in diesem Klima nicht lebensfähig sind.

Wenn es also im Winter richtig kalt ist und die Temperaturen unter null Grad bleiben, dann können Sie Ihr Nackenkissen einfach für mindestens 12 Stunden, noch besser für 24 Stunden nach Draußen legen.

Alternativ geht natürlich auch das Gefrierfach oder, falls Sie eine haben, eine Gefriertruhe. Dort lässt sich der ganze Prozess dann auch in den Sommermonaten durchführen.

Nach der Kältekur sind die Milben im Kissen abgetötet und bis sich die Population erholt haben Sie auf jeden Fall einige Monate Ruhe. Regelmäßiges waschen der Schonbezüge und der Bettwäsche ersetzt das natürlich nicht.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Diesen Beitrag teilen: