Nackenkissen gegen Nackenschmerzen: Hilfe bei Akuten und anhaltenden Schmerzen

nackenkissen-gegen-nackenschmerzen

Warum brauchst man ein Nackenkissen gegen Nackenschmerzen?

Nackenschmerzen sind eine absolute Qual für jeden der darunter leidet.

Und tatsächlich leiden etwa 70% der Deutschen unter zumindest gelegentlichen Nackenschmerzen und immerhin noch 40% unter häufigen Nackenscherzen.

Es ist also ein absolutes Volksleiden.

Verspannungen im Nacken und Halsbereich können schnell passieren, immerhin trägt die Nackenmuskulatur den doch recht schweren Kopf.

Zusätzlich ist die Hals- und Nackenmuskulatur an praktisch allen Bewegungen des Oberkörpers beteiligt.

Da passiert es schnell, dass eine falsche Bewegung oder falsches Heben mit Nackenschmerzen bestraft wird.

Neben Überlastung können aber täglich immer wiederkehrende Fehlhaltungen z.B. vor dem PC zu starken Nackenschmerzen führen.

Auch ein falsches Kopfkissen kann die Nackenmuskulatur im Schlaf schwer in Mitleidenschaft ziehen.

Die gute Nachricht ist, Nackenschmerzen kann man los werden.

Selbst langjährige Beschwerden können, wenn man den Ursachen erfolgreich auf den Grund geht, minimiert oder sogar komplett beseitigt werden.

Schnelle Hilfe bei akuten Nackenschmerzen

Haben Sie Ihre Nackenmuskulatur akut überlastet, ist es auf jeden Fall eine gute Idee ein Hand voll Eiswürfel in eine kleine Tüte zu legen und damit die betroffene Nackenpartie zu kühlen.

Bei akuten Nackenschmerzen ist es oft mit Kälte zu arbeiten.

Häufig entsteht durch die drastische Überlastung eine leichte Entzündung im Muskel und Wärme kann das Problem dann sogar verschlimmern.

Besonders angenehm kühlen lässt es sich mit einem Kirschkernkissen*, das vorher etwa 30 bis 45 Minuten im Tiefkühlfach lag.

Gegen akute Nackenschmerzen nach langer Fehlhaltung z.B. am Computer, kann es sehr hilfreich sein in den Schmerz hinein zu dehnen.

Aber Vorsicht, dehnen Sie nicht zu stark, gehen Sie nur soweit wie es erträglich ist aber Sie eine leichte Spannung in der Muskulatur fühlen.

Halten Sie diese Spannung einige Sekunden und lösen Sie die Muskulatur.

Nach ein paar Wiederholungen, können Sie Ihren Nacken mit den Fingern ein wenig ausstreichen, kräftig aber nicht zu kräftig.

Schmerzmittel können ebenfalls eine Möglichkeit sein, Nackenschmerzen schnell in den Griff zu bekommen, sollte aber meiner Meinung nach, nicht das Mittel der Wahl sein.

Das Problem ist, die Schmerzen sind zwar weg, aber leider auch nur ausgeblendet.

Die Haltung die zu den Nackenschmerzen geführt hat wird nicht korrigiert und somit das Problem nur verstärkt.

Nackenschmerzen vorbeugen mit Nackenkissen und Headset

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, wenn Sie sich ein paar Nackenübungen zurechtlegen und diese so regelmäßig wie möglich durchführen.

So bleibt die Nackenmuskulatur geschmeidig und Verspannungen haben kaum eine Chance.

Sie können aber noch mehr tun.

Viele Nackenprobleme haben ihren Ursprung im Bett.

Wir liegen zu hoch oder zu niedrig liegen oder unser Kopf knickt in der Nacht ab.

Hier kommen die Nackenkkissen in’s Spiel.

Diese speziellen Kissen lagern den Kopf in einer idealen Position, damit die Wirbelsäule und die umliegende Muskulatur entspannen können.

In meinem Artikel über Nackenstützkissen können Sie genau erfahren wie diese Kissen Nackenschmerzen kurieren können.

Auch Telefonieren führt häufig zu einer Fehlhaltung des Kopfes und strapaziert die Nackenmuskulatur damit sehr stark.

Hier kann ein einfaches Hilfsmittel Abhilfe schaffen, nämlich ein Headset.

Für längere Gespräche nutze ich seit geraumer selber ein Headset wie dieses hier* und es macht schon einen gewaltigen Unterschied für den Nacken.

Außerdem kann man auch mal aufstehen und um den Tisch herum laufen und das ist sowieso immer eine gute Idee, wenn man mit Nackenproblemen zu tun hat.

Es gibt noch viele weitere Tipps gegen Nackenschmerzen, einige finden Sie hier in meinem Artikel darüber wie man Nackenschmerzen endgültig loswerden kann.

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein bisschen dabei helfen, Ideen zu finden, mit denen Sie Ihre Nackenschmerzen los werden. Wenn ja, würde ich mich freuen wenn Sie meine Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter empfehlen.


Diesen Beitrag teilen oder bewerten:
Nackenkissen gegen Nackenschmerzen: Hilfe bei Akuten und anhaltenden Schmerzen
3.8 (75%) 4 votes

Weitere Artikel:

Memory Foam Nackenkissen zum Schlafen und auf Reis... Memory Foam. Was ist das überhaupt genau? Wenn man sich, wie ich, viel mit Nackenkissen beschäftigt und dabei ist erst mal egal ob es um Nac...
Dinkelkissen kaufen: Ratgeber zu den beliebten Nat... Wie wichtig guter und gesunder Schlaf ist, weiss jeder der mal ein paar Tage darauf verzichten muss. Nicht selten wird unruhiger Schlaf durch ...
Kissen für Seitenschläfer: Mein kleiner Ratgeber f... Eine der wichtigsten Fragen, die Sie unbedingt klären sollten, bevor Sie auf Kissensuche gehen ist, wie Sie überhaupt schlafen. Kissen für Seit...
Nachts Rückenschmerzen: Ein Nackenkissen kann die ... Nächtliche Rückenschmerzen sind oft schwer in den Griff zu bekommen. Das Problem dabei ist es die Ursache ausfindig zu machen und das ist oft ...
Nackenkissen für Kinder und Babys: So bleibt der K... Ist das überhaupt Sinnvoll, ein Nackenkissen für Kinder? Ich finde schon. Denn gerade z.B. lange Fahrten im Auto oder im Zug werden von Kind...