Nackenstützkissen Bestseller: Die Favoriten meiner Leser

Für mich ist mein Nackenkissen über die letzten Jahre zu einem ständigen Begleiter geworden.

Es ist einfach eine der besten Möglichkeiten den Nacken und auch die Wirbelsäule zu unterstützen und noch viel besser, es passiert während wir schlafen.

Seit dem ich angefangen habe diese Infoseite zum Thema Nackenkissen zu erstellen und zu bearbeiten habe ich einige Rückmeldungen von Menschen bekommen, die mir berichten, dass ihre Nackenschmerzen wirklich besser geworden sind, dass sie Nachts ruhiger schlafen und morgen entspannter und wacher sind als die ganze Zeit zuvor.

Wenn ich nur mal eine Nacht ohne mein Kissen schlafen muss (meist vergess ich einfach es einzupacken…), spüre ich am nächsten Tag sofort wie viel besser mein Schlaf mit dem Nackenkissen ist.

Wer sich nun aber ein Nackenkissen zulegen möchte, der wird schnell feststellen, dass es so einige auf dem Markt gibt.

Angefangen bei 10 Euro Nackenkissen die es gelegentlich bei Supermärkten zu kaufen gibt bis zu Kissen die weit über 100 Euro kosten und aus Weltraumschaum sind.

Weil bei der riesigen Auswahl eine Entscheidung nicht so leicht zu treffen ist, will ich in diesem Artikel kurz auf die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eingehen.

Und Ihnen die Nackenkissen zeigen die bei meinen Lesern dieses Jahr besonders beliebt waren.

Die beliebtesten Nackenkissen

Diese Nackenstützkissen sind die Kissen, die aktuell unter meinen Lesern am häufigsten gekauft werden (zuletzt aktualisiert am 19.01.2020) und natürlich darf der Testsieger von Stiftung Warentest, das Diamona Climatic dabei nicht fehlen.


Nackenkissen:Name/Beschreibung:Preis:
1. UTTU Sandwich Kissen
Höhenverstellbar; Stütz und ist trotzdem weich; Entlastet Hals und Nacken;
Diamona Climatic2. Diamona Climatic
Höhenverstellbar; Beidseitig verwendbar; Testsieger bei Stiftung Warentest;
Tempur Original Schlafkissen3. Tempur Original
Ergonomisches Design; Viscoelastischer Schaumstoff; Passt sich individuell an;
Buddysleep Nackenkissen4. Buddysleep Nackenkissen
Ergonomisches Design; Flexibler Gelschaum als Füllung; Mehrfach höhenverstallbar;
Ebitop Mlily5. Ebitop Mlily
Ergonomisches Design; Druckentlastender Memory Foam; Mehrfach höhenverstallbar;

Siebenschläfer Nackenstützkissen6. Siebenschläfer Nackenkissen
Viskoelastischer Schaumstoff; Ideale Kissenhöhe ab 1,59 m Körpergröße;

Third of Life MATAR7. Third of Life MATAR
Ergonomische Kissenform; Druckentlastender Schaumstoff; Mehrfach höhenverstellbar;

FMP Matratzenmanufaktur Nackenkissen8. FMP Matratzenmanufaktur
Thermoelastisches Viscokissen; Flexibler Besonders Druckentlastend; Normale Kissenform;


Beim Nackenkissenkauf zu beachten

Viel beachten müssen Sie man eigentlich nicht, trotzdem gibt es einige Sachen auf die man achten kann, um möglichst zielsicher das richtige Nackenkissen zu finden.

Zuerst mal ein Tipp für alle Schnäppchenjäger…

Qualität kostet einfach ein paar Euro, das ist wie bei vielen anderen Sachen auch bei Nackenkissen der Fall.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Sie etwa 50 Euro investieren sollten. Ein wirklich gutes und ergonomisches Kissen kostet dann im Schnitt rund 100 Euro. In dieser Preisklasse finden sich z.B. aktuelle Testsieger bzw. andere sehr empfehlenswerte Nackenkissen, die Sie hier, in meinem Nackenstützkissen Test entdecken können.

Wichtig ist die richtige Höhe des Nackenkissens und da gibt es eigentlich zwei Möglichkeiten um Fehler beim Kauf zu vermeiden.

Die Erste ist, man kauft einfach ein Nackenstützkissen, das höhenverstellbar ist.

Viele Nackenkissen bestehen aus mehreren Schichten, wovon immer mindestens eine Schicht entfernt werden kann.

So lässt sich die Höhe ganz einfach individuell anpassen.

Die zweite, aber auch etwas unsichere Möglichkeit sind viscoelastische Materialen, wie z.B. Tempur.

Diese Materialen passen sich durch die Körperwärme optimal an den Kopf und Nacken an und können so kleine Höhenunterschiede ausgleichen, besser ist allerdings, gleich auf die richtige Kissenhöhezu achten.

ideale-kissenhoehe-seitenschlaefer

Werfen Sie vor dem Kauf ruhig einen Blick auf Ihre Matratze.

Auf weichen Betten eignen sich flachere Nackenkissen besser, weil die Schulterweiter in die Matratze einsinkt ist der zu füllende Raum kleiner.

Umgekehrt sinkt auf harten Matratzen die Schulter nicht so weit ein.

Hier kann das Nackenkissen ruhig etwas höher sein.

Last but not least, sollten Sie wissen, welche Ihre bevorzugte Schlafposition ist, denn Rückenschläferkissen sind nicht zwingend gut für Seiten- oder Bauchschläfer geeignet und das gilt für Rücken- Bauch und Seitenschäferkissen.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

Diesen Beitrag teilen: