Welches Kopfkissen eignet sich für starke Schwitzer?

Es ist normal, wenn wir im Schlaf etwas schwitzen. Die Menge an Schweiß hängt vom Geschlecht und der Person ab. Doch es gibt auch Menschen, die trotz eines angenehmen Raumklimas, genug Sauerstoff und keiner zu dicken Decke im Schlaf viel schwitzen.

Starkes Schwitzen kann unseren Schlaf enorm stören und belasten, da wir aus den Tiefschlafphasen gerissen werden, wenn wir z. B. die verschwitzte Kleidung wechseln.

Third of Life Vital Ice

Third of Life Vital Ice

Der ClimaCool-Bezug des Third of Life Vital Ice wird durch Belüftungskanäle im Kissen unterstützt und ist dadurch perfekt für Menschen, die Nachts stark schwitzen.

Bei Amazon kaufen*

**Bestellen Sie direkt bei Third of Life* und sichern Sie sich mit dem Code “NACKENKISSEN10” ganze 10% auf Ihre Bestellung.**

Da kommen spezielle Kopfkissen und Bettwäsche ins Spiel, die unseren Schlaf verbessern können. Im Folgenden gehen wir näher auch Kopfkissen ein, die auch für starkes Schwitzen ausgelegt sind.

Die richtige Bettwäsche wählen

Für Personen, die stark schwitzen, spielt die Bettwäsche eine entscheidende Rolle. Das Kopfkissen sollte atmungsaktiv sein und aus speziellen Materialien bestehen. So kann der Schweiß in der Nacht abtransportiert werden und das Kopfkissen trocknet schnell wieder. Es bilden sich also auch keinen gelben Schweißflecken.

Viele Kopfkissen für stark schwitzende Personen haben auch eine kühlende Wirkung. Durch diese integrierte Kühlung kann Hitzestau vermieden warme Luft abtransportiert werden und es sorgt für ein trockenes und beruhigendes Schlafgefühl.

Das passende Material

Das Material des Kissenbezugs und der Füllung ist ein entscheidender Faktor dafür, ob eine Person leichter schwitzt. Wenn Sie sich ein Kissen aussuchen und selbst stark schwitzen, sollten Sie darauf achten, dass die Materialien atmungsaktiv sind.

Die meisten atmungsaktiven Kissen bestehen aus Polypropylen oder Polyester. Beide Stoffe speichern keine Feuchtigkeit und werden daher auch für Sportwäsche verwendet. Das passende Material wird Ihren Schlaf erheblich aufwerten können. Qualität spielt bei den Kopfkissen eine wichtige Rolle.

Die meisten Menschen schwitzen am Kopf am stärksten. Schauen Sie besonders nach kühlenden Eigenschaften der Kissen, wie z. B. PCM-Ausrüstung. Bei Kopfkissen mit einer PCM-Ausrüstung wird die Hitze und die warme Luft wie bei einer Klimaanlage abgeleitet. Das PARADIES Softy Cool* nutzt diese Technologie.

Ein weiteres passendes Material sind Tencel Faser, die ebenfalls kühlend und trocknend wirken. Ein tolles Beispiel für ein solches Kissen ist dieses Modell von Luxamel*.

Technogel ist ein weiteres Material, das für Kopfkissen bei stark schwitzenden Personen geeignet ist. Diese Kopfkissen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Größen und Formen. Ein sehr beliebtes Kissen dieser Art, wäre das Premium CoolGel*.

Persönlicher Lebensstil und Ernährung

Natürlich kann das passende Material unseren Schlaf erheblich beeinflussen. Jedoch hilft auch die perfekte Temperatur und gute Bettwäsche nichts, wenn unser Lebensstil und unser Verhalten schlecht für die Gesundheit sind.

Eine ausgewogene Ernährung kann effektiv helfen, unseren Schlaf zu regulieren. Außerdem spielt Bewegung und Sport eine wichtige Rolle für einen gesunden Schlaf. Wenn Sie am Tag aktiv waren, können Sie nachts viel besser schlafen.

Wenn Sie Ihren Lebensstil gesünder gestalten und die passende Bettwäsche kaufen, wird sich Ihr nächtliches Schwitzen auf ein Minimum reduzieren.

Sport am Abend kann auch helfen, um nachts besser schlafen zu können. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht direkt nach dem Sport ins Bett gehen. Wenn Sie um 23 Uhr normalerweise schlafen gehen, sollten Sie nach 21 Uhr kein Sport mehr treiben, da es ansonsten schwierig ist, zur Ruhe zu kommen.

Perfektes Raumklima schaffen

Zwischen 15 und 18 Grad Celsius liegt die optimale Temperatur zum Schlafen. Im Sommer können diese Temperaturen leicht überschritten werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, das Schlafzimmer tagsüber kühl zu halten. Sie sollten auch über die Installation von Rollläden nachdenken, da Sie so den Raum komplett abdunkeln können. Am Morgen sollte dann gelüftet werden, solange es noch nicht so heiß ist. Außerdem gibt es kühlende Kopfkissen für den Sommer.

Sie sollten die Luftfeuchtigkeit bei maximal 50 Prozent halten und können die Temperatur auch etwas herunterkühlen, indem Sie ein nasses Handtuch im Zimmer aufhängen.

Im Hochsommer helfen auch Ventilatoren. Jedoch sollten Sie nicht unmittelbar in der Zugluft schlafen, da Sie sich sonst erkälten könnten.

Eine weitere Möglichkeit ist, Ihr Schlafkleidung vor dem Schlafengehen im Gefrierfach kurz zu kühlen. Achten Sie aber darauf, dass es nicht zu kalt ist, da ansonsten das Schwitzen gefördert wird.

Bettwäsche und Kopfkissen

Entscheiden Sie sich für Bettwäsche und Kopfkissen aus einem atmungsaktiven Stoff, wodurch der Schweiß aufgenommen und schnell wieder abgegeben werden kann. Viele nutzen das ganze Jahr über dieselbe Bettdecke.

Es ist sinnvoll, die passende Bettdecke für die jeweilige Jahreszeit zu nutzen. Eine zu dicke Decke im Sommer wird dazu führen, dass der Körper verstärkt schwitzt. Da hilft auch nicht, wenn die Bettdecke aus atmungsaktiven Stoffen besteht. Kaufen Sie sich also für den Sommer eine dünnere Decke und für den Winter eine etwas wärmere.

Fazit

Die Wahl des Kopfkissens ist besonders wichtig, da wir am Kopf, wie bereits erwähnt, am stärksten schwitzen. Achten Sie bei den Materialien darauf, dass die Kopfkissen atmungsaktive und kühlende Eigenschaften besitzen. Sehr zu empfehlen sind Kopfkissen mit einer Füllung aus Polypropylen und Polyester.

Die Decke sollte aus Kamelhaar, Kaschmir oder Leinenbaumwolle bestehen. Das Füllgewicht der Decke sollte nicht mehr als 500 Gramm betragen.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Helfen Sie mir, noch besser zu werden.

Durchschnitt: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Geben Sie die erste Bwertung ab.

Diesen Beitrag teilen: