Wärmepflaster für den Nacken & Rücken: Entspannung für verkrampfte Muskeln

waermepflaster-nacken-ruecken

Es geht ganz schnell.

Mal nach dem Baden in der Zugluft gelegen oder bei der Gartenarbeit überfordert, schon macht sich in Ihrem Rücken eine schmerzhafte Verspannung bemerkbar.

Wenn die üblichen Hausmittel nicht helfen, können Wärmepflaster für Sie eine ideale Lösung sein.

Sie brauchen keinen großen Aufwand bei der Anwendung, sind kostengünstig und leisten vor allem zwischendurch eine angenehme Linderung Ihrer Schmerzen.

Es gibt verschiedenste Hersteller und Wirkungsweisen, die sich in der Wirkungsdauer und der Kombination der enthaltenen Wirkstoffe unterscheiden.

Je nach Region sollten Sie deshalb probieren, welches Wärmepflaster Ihnen am besten zusagt.

Warum ist ein Wärmepflaster sinnvoll?

Wärme ist ein effizientes Mittel, um Verkrampfungen und Verspannungen im tieferen Bereich zu lindern.

Die Anwendung ist denkbar einfach und unkompliziert.

Vor allem auf Reisen oder in der Arbeit leisten die unauffälligen Pflaster eine wertvolle Unterstützung.

Dafür kleben Sie das Wärmepflaster einfach auf die betroffene Körperstelle und genießen die rasch einsetzende wohltuende Wirkung der Wärme.

Sein Sie vorsichtig, wenn Sie so ein Pflaster das erste Mal benutzen, die können es ganz schön in sich haben.

Das Wärmepflaster hält konstant diese Temperatur, die längerfristig an die Haut abgegeben wird.

Verantwortlich ist dabei der Wirkstoff Capsaicin, der für die Aufheizung der Haut und der damit verbundenen wohltuenden Wärmeeinwirkung zuständig ist.

Capsaicin ist starkes Antioxidan, hat vielerlei positive Eigenschaften und ist die gesunde Schärfe aus dem bekannten Cayenne Pfeffer.

Wärmepflaster für den Nacken und Rücken

FIGO WärmekissenThe HEAT company BodywärmerWundmed Wärmepflaster

Wann kommt so ein Wärmepflaster am besten zum Einsatz?

Obwohl das Wärmepflaster durch seine unkomplizierte Anwendung verführerisch ist bei diversen Beschwerden und Verspannungen, sollten Sie daran denken, dass die entstehende Wärme nicht an jeder Körperstelle empfehlenswert ist.

Regionen wie die Schultern oder der Nacken haben eine dünnere Haut als zum Beispiel der Rücken.

Hier wird die Haut ohnehin bereits stärker durchblutet und ist von Nerven durchzogen.

So sollten Sie sich vorab informieren, denn nicht jedes Wärmepflaster ist für Ihren Nacken oder Ihre Schultern immer empfehlenswert.

Es könnte mitunter zu unerwünschten Nebenwirkungen wie einer starken Reizung der Haut kommen.

Reagieren Sie generell empfindlich auf Temperaturen, dann ist ein Wärmepflaster, das in seiner Wirkung etwas schwächer ausfällt, besser geeignet, weil es Ihre Haut schont.

Auch bei Schmerzen in den Fingergelenken ist die schonende Behandlung mit einem Wärmepflaster ideal.

Weitere Anwendungsbereiche sind bei Gelenkschmerzen, da ein Wärmepflaster Schmerzen lindern kann.

Allerdings kann es bei dem einen oder anderen Produkte zu geringen Rückständen von Kleberresten kommen.

Bei tief sitzenden Verspannungen sind oft mehrere Anwendungen nötig.

Kaufen Sie am besten Packungen mit mehreren Wärmepflastern, um die verkrampften Stellen über einen längeren Zeitraum zu behandeln.

Bei sehr empfindlicher Haut können Sie ein etwas weniger starkes Wärmepflaster über einem dünnen Unterhemd oder T-Shirt ankleben.

Worauf Sie achten sollten

Nicht jedes Wärmepflaster ist das passende Wärmepflaster für Sie.

Es gibt durchaus Unterschiede in der Stärke der Wirkung durch die Kombination der im Wärmepflaster enthaltenen Wirkstoffe.

Die meisten Wärmepflaster, die Sie im Fachhandel oder in Ihrer Apotheke kaufen können, enthalten Eisenpulver oder Cayennepfeffer.

Hier finden Sie die im Video gezeigten ABC Wärme-Pflaster.

Eine sehr hohe Freisetzung von Wärme wird mit Sauerstoff und Eisenpulver erreicht, da Eisenpulver mit der Luft oxidiert.

So ist das Wärmepflaster vor allem in den ersten Stunden der Anwendung sehr wirksam.

Durch den natürlichen Wärmeprozess wird die Durchblutung der Haut angeregt, was zu einer Lockerung Ihrer verkrampften Muskeln führt.

Die durchschnittliche Wirkungsdauer eines Wärmepflasters liegt bei rund acht Stunden.

Es gibt jedoch auch Wärmepflaster, die bis zu 18 Stunden wirken.

Bei diesen Produkten können Sie den Wärmekreislauf zwischendurch unterbrechen.

Einfach das Pflaster in einem luftdichten Kunststoffbeutel lagern, um es für die nächste Behandlung wieder zu verwenden.

Bevor Sie also ein Wärmepflaster kaufen, sollten Sie sich immer Gedanken machen, an welcher Stelle das hilfreiche Wärmeinstrument seine wohltuende Wirkung entfalten sollte und wie lange Sie die Anwendungsdauer wünschen.

So finden Sie für unterschiedlichste Verspannungen das optimale Wärmepflaster.

Vermeiden Sie jedoch die mit Wärmepflastern versehenen Stellen zusätzlich mit heißen Kompressen oder Rotlicht zu behandeln.

Durch diese Kombination könnten Sie den Wärmeeffekt unerwünschterweise verstärken.

Es können bei hochwertigen Wärmepflastern durchaus Temperaturen bis zu 63 Grad Celsius erreicht werden, wenn Sie zusätzlich mit Rotlicht bestrahlt werden.

Diese sollten Sie dann keinesfalls auf bloßer Haut anwenden, um so schwere Verbrennungen zu vermeiden.

Wärmepflaster für den Nacken & Rücken: Entspannung für verkrampfte Muskeln
5 (100%) 1 vote

Weitere Artikel:

Nackenverspannungen: Meine Tipps die wirklich helf... Nackenverspannungen können so richtig weh tun. Das weiß ich aus Erfahrung. Und so wie mir, geht es Ihnen sicher auch gelegentlich. ...
Die richtige Matratze finden: Mein Ratgeber hilft ... Schlecht schlafen ist schlecht für die Gesundheit und während es hier bei mir auf Nackenkissen-abc.de eigentlich eher um Nackenkissen geht, soll e...
Schwangerschaftskissen: Wenn das Liegen immer schw... Wussten Sie, dass die meisten Schwangeren irgendwann fast nur noch auf der Seite schlafen? Sie machen das ganz unabhängig von ihren eigentlich...
Steifer Nacken: Die besten Übungen und was Sie son... Tut Ihnen der Nacken weh? Wenn Sie hier auf meiner Seite gelandet sind dann gehe ich einfach mal davon aus. Das schlimme ist, Nackenschmerze...
Ballkissen: Gesund und dynamisch Sitzen geht ganz ... Es ist schon ein paar Jahre her, da waren Gymnastikbälle in Büros ganz groß in Mode. Ein Ballkissen, manche sagen auch Balancekissen, ist die d...
Diese Seite teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>