Seitenschläferkissen meine Empfehlungen und Erfahrungen

seitenschlaeferkissen-empfehlungen-und-erfahrungen

Wussten Sie, dass etwa 2/3 aller Menschen Seitenschläfer sind?

Beeindruckend oder?

Was ich an dieser Zahl besonders beeindruckend finde ist, dass die meisten Seitenschläfer kein geeignetes Kissen benutzen.

Klar kann ein Nackenstützkissen hier schon die Lösung sein, aber es gibt noch ein anderes Kissen das genau auf die speziellen Bedürfnisse mancher Seitenschläfer ausgerichtet ist, das Seitenschläferkissen.

Dabei sieht dieses spezielle Seitenschläferkissen oft gar nicht aus wie ein Kissen.

In der Regel ist es nämlich besonders lang und stützt neben dem Kopf auch andere Partien des Körpers.

Oftmals sind die Kissen lang genug um z.B. ein lädiertes Knie hoch zu lagern.

Sie können sich noch nicht genau vorstellen, wie so ein Seitenschläferkissen aussieht?

Kein Problem in dem folgenden Video von Schlafcoach Markus Kamps können Sie sich das My7 Kissen von Theraline anschauen.

Übrigens, zählt das My7 Seitenschläferkissen* zu den beliebtesten Kissen seiner Art.

Besonders, weil es den speziellen Bogen für den Nacken hat, andere Kissen haben diesen oft nicht.

Was aber macht diese Kissen so besonders?

Das macht das Seitenschläferkissen so besonders

Haben Sie hauptsächlich mit Verspannungen im Schulter und Nackenbereich zu kämpfen, dann müssen Sie sich nicht zwingend ein bis zu 1,50 Meter großes Seitenschläferkissen ins Bett holen.

Interessant wird es aber, wenn auch Ihr Rücken unter den täglichen Belastungen durch häufiges Stehen oder zu langes Sitzen z.B. im Büro ebenfalls von Schmerzen betroffen ist.

Das lange Kissen wird entlang des Körpers positioniert und sie werfen einfach ihr oben liegendes Bein auf das lange Ende des Seitenschläferkissens.

Durch diese Haltung wird der ganze Körper entlastet.

Vom Nacken bis in den unteren Rücken können sich Ihre Muskeln erholen und Kräfte für den nächsten Tag sammeln.

Ein häufiges Problem von Menschen die vornehmlich auf der Seite schlafen ist, dass durch das Verdrehen des oben liegenden Beines viel Druck auf die Lendenwirbelsäule aufgebaut werden kann.

Ist das Knie bzw. das Bein etwas höher gelagert geben Sie dem Bereich um die Lendenwirbelsäule ebenfalls die Möglichkeit zu entspannen.

Vielleicht kenn Sie das: Sie umklammern mit den Beinen zum Einschlafen die Bettdecke?

Diese Position ist sehr angenehm und entspannend für den ganzen Rücken.

Ein Seitenschläferkissen übernimmt diese Aufgabe und Ihre Decke kann Sie dann nachts warm halten.

Hier noch ein Tipp, die Kissen für Seitenschläfer eignen sich bestens für Schwangere.

Sie ermöglichen es bei wachsendem Bauch trotzdem eine entspannte und für den Rücken gesunde Schlafposition einzunehmen.

Alle Vorteile auf einen Blick

Einfach nur zu behaupten, diese speziellen sind die beste Option für Seitenschläfer würde mir nicht reichen.

Deswegen habe ich die wichtigsten Gründe für ein Seitenschläferkissen für Sie zusammengestellt.

  • Sie ermöglichen eine orthopädisch empfohlene Schlafposition
  • Es ist möglich Knie und Bein hoch zu lagern
  • Sie ermöglichen eine schonende Haltung für Nacken, Rücken, Wirbelsäule, den Brustkorb und das Becken
  • Schützen vor Überdehnungen in der Nacht
  • Beugen Kopf- und Rückenschmerzen vor
  • Kann durch liegen auf der linken Seite gegen nächtliches Sodbrennen helfen
  • Besonders bequem in der Schwangerschaft
  • Wirkt nächtlichem verdrehen des Beckens und der Wirbelsäule entgegen
  • Durch Polyesterfüllung sind die Kissen für Allergiker geeignet
  • Die gestützte Haltung erleichtert das Atmen und beugt Schnarchen vor
  • Fördert ein ruhigeren Schlaf und reduzieren häufiges Drehen

Sie können sehen, Seitenschläferkissen sind Alleskönner die bei vielen nächtlichen Problemen helfen können.

Auf zwei der Punkte möchte ich noch einmal gesondert eingehen, weil sie finde ich sehr wichtig sind.

Ein Seitenschläferkissen kann das Atmen in der Nacht erleichtern.

Ich bin selber Hausstauballergiker und Milben sitzen halt einfach besonders konzentriert in unseren Betten.

So kann es vorkommen, dass man nachts schlecht Luft bekommt.

Die Haltung, die man durch ein Seitenschläferkissen einnimmt, hilft den Brustkorb zu entlasten und erleichtert so das Atmen deutlich.

Dazu sind die Kissen im Normalfall mit Polyester gefüllt und Kunststofffüllungen eignen sich immer gut für Allergiker.

Ein zweiter spannender Fakt ist, dass durch die seitliche Lage und das hoch gelagerte Bein nächtliches Sodbrennen reduziert werden kann.

Wichtig, Sie müssen dazu auf der linken Seite liegen.

Die besten Seitenschläferkissen: meine Empfehlungen

Nachdem ich mir einen kurzen Überblick über die verschiedenen Seitenschläferkissen gemacht habe, wurde schnell klar, dass sich wie so oft einige besser verkaufen als andere.

Deswegen habe ich die Bestseller unter den Seitenschläferkissen für Sie zusammengestellt und auch ein paar Nächte probegeschalfen.

Hinweise zur Auswahl der gezeigten Produke finden Sie am Ende der Seite.

My7 Seitenschläferkissen

  • Extra lang und mit integriertem Kopfkissen
  • Weiche, aber nicht nachgebende Beinauflage
  • Stützt und entlastet Wirbelsäule, Hüft- und Beckenbereich
  • Dient als Kniepolsterung, stützt den Brustkorb, entlastet die Atmung

nabc-buyout

CelinaTex Seitenschläferkissen

  • Wirbelsäule und der Beckenbereich werden entlastet
  • Für alle Seitenschläfer und während der Schwangerschaft
  • Material und Verarbeitung lassen extrem häufiges waschen bei hohen Temperaturen zu
  • Hygienische Anforderung werden zu 100% erfüllt

nabc-buyout

Badenia Bettcomfort Seitenschläferkissen

  • Hervorragende Anpassung an den Körper in Seitenlage
  • Verpackt in praktischer Tragetasche
  • Seitenschläferkissen für optimalen Liegekomfort

nabc-buyout

So liegen Sie richtig auf Ihrem Seitenschläferkissen

Ein Kissen gehört doch unter den Kopf und nicht unter den Körper, oder? Im Grunde ja, aber das lange Seitenschläferkissen ist eine Ausnahme.

Denn nur durch die Länge und das Liegen auf dem ganzen Kissen kann es seine tolle Wirkung auf den Schlaf entfalten.

Es ist gar nicht so schwer auf dem Kissen zu liegen und falsch machen können Sie auch nicht viel.

Es ist wichtig, dass Kopf, Hüfte und Knie bzw. in der Verlängerung auch der Fuß auf dem Kissen liegen. Dazu legen Sie das Kissen einfach neben sich und lassen Sie sich auf das Kissen kippen.

Schon ab der ersten Nacht vermeiden Sie Druck auf den Nacken, die Wirbelsäule, die Hüfte und entlasten Ihren gesamten Körper.

Trotzdem ist es wichtig zu wissen, Sie werden eine gewisse Zeit brauchen sich an diese Kissen zu gewöhnen.

Das gilt auch für Ihren Körper.


Jetzt aber nochmal Schritt für Schritt.

Der Kopf, liegt auf dem Kopfteil des Seitenschläferkissens.

In der Regel ist der Kopfbereich deutlich zu erkennen, weil er anders gefüllt ist als der Rest des Kissens.

Die Hüfte liegt leicht auf das Kissen gerollt. So vermeiden Sie Überdehnungen im Bereich der Hüfte und der Lendenwirbelsäule.

Die Beine und die Füße legen Sie einfach locker auf den unteren Teil des Kissens. So verhindern Sie auch, dass das obere Knie auf das Untere drücken kann.

So wirkt das Kissen

Zwei Drittel aller Menschen schlafen hauptsächlich auf der Seite und überlasten so regelmäßig die Muskulatur im Rücken, Nacken und den Schultern.

Ein erholsamer Schlaf bzw. ausgeruhter Morgen ist dann eher eine Seltenheit.

Hier kommt das Seitenschläferkissen ins Spiel und sorgt für eine gerade und entspannte Haltung speziell für Seitenschläfer.

Legen Sie sich doch einfach mal flach auf Ihr Bett und schauen Sie selbst an welchen Stellen es Ihnen nach kurzer Zeit unangenehm wird.

Der Kopf knickt ab und die Nackenmuskulatur überdehnt.

Die Beine liegen übereinander und es entsteht Spannung in der Beckengegend und zusätzlich liegen Knöchel und Knie aufeinander.

An allen diesen Punkten wirkt ein Seitenschläferkissen entgegen.

Es stabilisiert den Kopf und durch die erhöhte Lage des oberen Beins entsteht keine Drehung mehr in der Hüfte.

Ein Bein liegt auf dem Kissen also können Knie und Knöchel nicht mehr aufeinander Reiben.

Fazit zum Thema Seitenschläferkissen

Ich persönlich finde diese Kissen eine super Alternative zu den normalen Kopfkissen die man sonst so in unseren Haushalten finden kann.

Am Anfang sind sie zwar recht ungewöhnlich aber für Seitenschläfer die mit den typischen Beschwerden der Seitenschläfer zu Kämpfen haben sind diese Kissen absolut einen Versuch wert.

Wenn die nächtlichen Beschwerden hauptsächlich die Nackenpartie betreffen würde ich weiterhin zu einem „normalen Nackenkissen“ tendieren. Die besten Nackenkissen finden Sie natürlich hier bei mir auf der Seite.

Hinweis zum den Produktempfehlungen

Dieser Ratgeber und die daraus resultierenden Produktempfehlungen basieren auf persönlichen Erfahrungen mit einem Teil der Produkte. Um Ihnen eine möglichst ausgewogene Auswahl an Kissen zu präsentieren habe ich zusätzlich Testungen und Bewertungen anderer Publikationen mit einfließen lassen.

Sollten Sie Fragen dazu haben können Sie mir gerne eine Mail schreiben.

Seitenschläferkissen meine Empfehlungen und Erfahrungen
4.67 (93.33%) 3 votes

Diese Seite teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>