Nackenkissen für Kinder und Babys: So bleibt der Kopf oben

nackenkissen-kinder-babys

Ist das überhaupt Sinnvoll, ein Nackenkissen für Kinder?

Ich finde schon.

Denn gerade z.B. lange Fahrten im Auto oder im Zug werden von Kindern und Babys oft schlafend verbracht.

Mal mehr Mal weniger, natürlich.

In diesem Moment erfüllt das Nackenkissen, das auch oft Nackenhörnchen genannt wird eine wichtige Funktion.

Es verhindert, dass der Kopf Ihres Kindes auf die linke, die rechte Seite oder nach vorne abknickt und so die Muskulatur und auch die Wirbelsäule belastet wird.

Denn auch Kinder können bereits unter Nacken- und oder Kopfscherzen leiden.

Dazu kommt noch ein weiterer Punkt.

Sollte es zu einem Autounfall kommen, hat Ihr Kind während es schläft noch weniger Kontrolle über seine Muskulatur als sonst, was dazu führen kann, dass sein Kopf unkontrolliert hin und her geworfen wird.

Ein Nackenkissen für Kinder ist also nicht nur praktisch, sondern kann auch aktiv zum Schutz Ihres Lieblings beitragen.

Kindernackenkissen sind im Normalfall auch nicht so schnöde und langweilig, wie die Kissen für uns Erwachsene d.h. sie können sogar den Status eines Kuscheltieres erreichen.

Das ist deswegen gut, weil die Kinder und Babys natürlich nicht verstehen, warum sie dieses Teil tragen müssen und es vielleicht anfänglich als störend empfinden.

Eine kindgerechte Optik, kann da schon ordentlich helfen.

Nackenkissen für Kinder (Empfehlungen)

Sigikid Nackenhörnchen

Das kindgerechte Nackenhörnchen ist perfekt geeignet für Buggy und Kindersitz.

Das Kissen ist kuschlig und weich mit Polyesterwatte gefüllt um gleichzeitig anschmiegsam zu sein aber auch den Kopf zu stützen.

nabc-buyout

LCP Kids Nackenkissen

Einer der größten Vorteil, neben der Funktion ist, dass das Kissen auch älteren Kindern noch gefällt, denn die Optik ist nicht ganz kindlich.

Das ergonomische Design und die weiche Füllung machen das LCP Kids Nackenkissen zu einem idealen Reisebegleiter, nicht nur für Kinder.

nabc-buyout

Sandini SleepFix Kids

Die enorm gute stützende Wirkung ist das größte Pro des SleepFix Nackenkissens von Sandini.

Auf den ersten Blick wirkt das Kissen zwar sehr wuchtig, aber die speziellen Materialien wirken Temperaturausgleichend.

nabc-buyout

Wo kommen die Kissen zum Einsatz

Ein wichtiges Beispiel, wo so ein Nackenkissen zum Einsatz kommen kann, habe ich ja bereits gegeben.

Im Kindersitz, im Auto und besonders auf langen Touren hilft ein Nackenhörnchen aktiv dabei den Kopf gerade zu halten, eine Abknicken zu verhindern und so die Nackenmuskulatur und den ganzen Halsbereich zu entlasten.

Aber es gibt auch andere Möglichkeiten.

Überall da wo Kinder und Babys lange aufrecht sitzen und vermutlich auch im Sitzen schlafen.

Zug- oder Busfahrten kommen da in Frage.

Aber natürlich auch ein Urlaubsflug mit dem Flugzeug.

Ein weiterer wichtiger Einsatzort ist der Kindersitz am Fahrrad.

Denn gerade auf dem Weg zum Kindergarten, oder Supermarkt oder zum Kinderarzt oder wohin auch immer ist man nicht immer mit guten Fahrradwegen gesegnet.

Hier hilft ein Nackenkissen den Kopf zu stabilisieren und verhindert, dass er durch Erschütterungen durch Schlaglöcher, Kopfsteinpflaster oder Bordsteinkanten hin und hergeworfen wird.

Hier ist der Einsatz besonders effektiv, immerhin trägt das Kind ja auch noch einen Fahrradhelm.

Auf die Materialien achten

Gerade bei Produkten, die mit Kindern in Berührung kommen ist es wichtig auf die verarbeiteten Materialien zu achten.

Das gilt logischerweise auch für Kinder- und Baby-Nackenkissen.

Modelle für Kinder sind meist sehr bunt gestaltet und mit einem weichen Oberstoff ausgestattet.

Meist wird hier Frottee verwendet.

Viel wichtiger als das Äußere ist allerdings die Füllung.

Greifen Sie hier am besten zu einer Füllung aus synthetischen Mikroperlen.

Die haben den Vorteil, sich sehr gut anzupassen und dabei keine störenden Geräusche zu machen.

Eine andere gute Variante ist Polyesterwatte.

Auf jeden Fall sollten sie Kissen leicht zu waschen sein.

Die künstlichen Materialien haben noch einen weiteren Vorteil, sie sind für Allergiker geeignet bzw. lösen keine Allergien aus.

Die richtige Größe

Das Nackenkissen sollte nicht zu klein sein, da es sonst unter Umständen sehr eng um den Hals Ihres Kindes liegt.

Zu weit ist aber auch nicht gut.

Dann labbert das Kissen nur am Hals herum und kann seine stützende Wirkung nicht richtig entfalten.

Ebenfalls sollte es nicht zu fest und auch nicht zu locker gefüllt sein.

Zusammenfassung

Hier finden Sie noch einmal die wichtigsten Punkte, die Sie beim Kauf eines Nackenkissens für Kinder beachten sollten.

  • Die Materialien sollten nicht zu warm und atmungsaktiv sein
  • Das Kissen sollte weder zu groß noch zu klein sein
  • Achten Sie auf ein Design, das einem Kind gefällt
  • Ein Stoffband oder Klettverschluss in der Mitte kann gegen verrutschen helfen
  • Die Füllung sollte sich ohne zu rascheln anpassen

In den ersten Monaten braucht ein Kind übrigens noch kein Nackenkissen.
Wenn Sie aber merken, dass die ersten Plüschtiere mit ins Bett genommen werden oder Ihr Kind sich aus einer Decke ein Kissen formt, dann ist es Zeit für ein Nackenkissen.

Nackenkissen für Kinder und Babys: So bleibt der Kopf oben
Beitrag bewerten:

Weitere Artikel:

Luftbett Empfehlungen: Unsere 3 Favoriten unter de... In jeder Situation so richtig gut schlafen, das sollte unser Ziel sein. Es ist kein Geheimnis, dass wir ein ganzes Drittel unseres Lebens mit ...
Gelkissen: Mit High-Tech gegen Nackenkschmerzen Ein bisschen wie ein Teil eines Raumschiffes, so sehen die Gelkissen aus. Die Optik kommt auch nicht von ungefähr, denn das Material ist High-...
Sommerbettdecken im Test: Gut schlafen auch bei Hi... Wie wichtig ist eine Sommerbettdecke? Während viele der hochwertigen Nackenkissen so hergestellt werden, dass sie die im Schlaf produzierte Wär...
Was tun gegen Nackenschmerzen, mein großer Ratgebe... Der Nacken gehört zu den empfindlichsten Regionen des Körpers. Bewegungsmangel, Fehlhaltungen etc. führen häufig zu Nackenschmerzen. N...
Gute und günstige Matratzen im Überblick Früher hieß es immer, man muss die Matratze Probeliegen um sich einen guten Eindruck verschaffen zu können. Ich persönlich war nie ein Fan dav...
Diese Seite teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>