Die Top 5 Lieblings-Nackenkissen meiner Leser

nackenkissen-top5

Für mich ist mein Nackenkissen über die letzten Jahre zu einem ständigen Begleiter geworden. Es ist einfach eine der besten Möglichkeiten den Nacken und auch die Wirbelsäule zu unterstützen und noch viel besser, es passiert während wir schlafen. Seit dem ich angefangen habe diese Infoseite zum Thema Nackenkissen zu erstellen und zu bearbeiten habe ich einige Rückmeldungen von Menschen bekommen, die mir berichten, dass ihre Nackenschmerzen wirklich besser geworden sind, dass sie Nachts ruhiger schlafen und morgen entspannter und wacher sind als die ganze Zeit zuvor. Wenn ich nur mal eine Nacht ohne mein Kissen schlafen muss, oft passiert das weil ich es einfach vergesse mit zu nehmen, spüre ich am nächsten Tag sofort wie viel besser mein Schlaf mit dem Nackenkissen ist.

Wer sich nun aber ein Nackenkissen zulegen möchte, der wird schnell feststellen, dass es so einige auf dem Markt gibt. Angefangen bei 10 Euro Nackenkissen die es gelegentlich bei Supermärkten zu kaufen gibt bis zu Kissen die weit über 100 Euro kosten und aus Weltraumschaum sind.

Weil bei der riesigen Auswahl eine Entscheidung nicht so leicht zu treffen ist, will ich in diesem Artikel noch einmal kurz auf die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Nackenkissen oder richtiger Nackenstützkissens eingehen und auch die Kissen zeigen die bei meinen Lesern besonders beliebt sind.

Beim Nackenkissenkauf zu beachten

Viel beachten muss man eigentlich nicht, trotzdem gibt es einige Sachen auf die man achten kann, um möglichst zielsicher das richtige Nackenkissen zu finden.

Zuerst mal ein Tipp für alle Schnäppchenjäger. Qualität kostet einfach ein paar Euro, das ist wie bei vielen anderen Sachen auch bei Nackenkissen so der Fall. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man minimal 50 Euro investieren sollte, ein gutes Nackenkissen kostet im Schnitt rund 100 Euro.

Wichtig ist die richtige Höhe des Nackenkissens und da gibt es eigentlich 2 Möglichkeiten fehler beim Kauf zu vermeiden. Die erste ist, man kauft ein Kissen das höhenverstellbar ist. Viele Nackenkissen bestehen aus mehreren Schichten, wovon immer mindestens Eine entfernt werden kann SO lässt sich die Höhe ganz einfach variieren. Die zweite Möglichkeit sind viscoelastische Materialen, wie z.B. Tempur. Diese Materialen passen sich durch die Körperwärme optimal an den Schlafenden an.

Werfen Sie vor dem Kauf ruhig einen Blick auf Ihre Matratze. Auf weichen Betten eignen sich flachere Nackenkissen besser. Weil die Schulterweiter in die Matratze einsinkt ist der zu füllende Raum kleiner. Umgekehrt auf harten Matratzen sinkt die Schulter nicht so weit ein, hier kann das Nackenkissen ruhig etwas höher sein.

Die Lieblingskissen meiner Leser

Weil die Auswahl von Nackenkissen oft und gerne darauf beruht was anderen gut geholfen hat, wollte ich gerne heraus finden welche Kissen bei meinen Lesern besonders beliebt sind. Das sind die Top 5, die beliebtesten Nackenkissen.

Mediflow Wasserkissen

mediflow-wasserkissen

Besonders einfach in der Handhabung ist das Wasserkissen von Mediflow. Man kann die gewünschte Höhe und den Härtegrad einfach über die Füllmenge regulieren. Wer aber erwartet bei einer Wasserfüllung Nachts zu schwanken wie ein Schiff der täuscht sich. Durch den Druck des Kopfes passt sich das Kissen immer optimal an. Die Weiche Außenschicht aus weichem Faserflaum macht das Kissen besonders kuschlig.

VitaLife Nackenstützkissen

nackenkissen-vitalife

Ohne Wasserfüllung aber dafür mit einem Kern aus besonderem Visco-Gel-Schaum bietet das Nackenstützkissen von VitaLife eine tollte Möglichkeit ein hochwertiges Nackenkissen zu einem tollen Preis zu bekommen. Das Material ist angenehm weich und hält die Körperwärme gut in kalten Nächten, in warmen Nächten ist das Material angenehm kühlend.

Diamona Formalux

diamona-formalux-nackenkissen

Ein häufiges Problem günstiger Nackenkissen ist, dass sie sich über Nacht einfach zu stark zusammendrücken. So geht der positive Effekt des Nackenkissens vollständig verloren. Nicht so beim Formalux Nackenkissen von Diamona. Der Talalay Stift-Latexkern hält seine Form, außerdem ist das Kissen mit einer Einlegeplatte in der Höhe verstellbar.

Röwa Nackenstützkissen

roewa-ecco-2-nackenkissen

Wer bisher immer Schwierigkeiten mit der richtigen Höhe des Kissen hatte der sollte bei dem Nackenstützkissen von Röwa etwas genauer hinschauen. Das Nackenkissen aus der Ecco 2 Kollektion ist nämlich 4-fach Höhenverstellbar und somit besonders individuell anpassbar. Auch der mitgelieferte Kissenbezug ist wandlungsfähig. Er passt durch mehrere Reisverschlüsse immer genau zu der ausgewählten Höhe.

Salosan Orthopädisches Kopfkissen

salosan-kopfkissen

Das orthopädische Visco Gel Kopfkissen von Salosan passt sich sehr gut an die Kopfkontur an und entspannt den Nacken und die Wirbelsäule merklich. Das Kissen ist antiallergisch, ökologisch, anatomisch, druckreduzierend, milbensicher und all diese Faktoren können und sind definitiv ein Kaufargument denn das Nackenkissen von Salosan beschließt die Top 5 der beliebtesten Nackenkissen.

Ein Nackenkissen als Geschenk

Ein Nackenkissen kann auch ein tolles Geschenk sein. Zwar ist es auf den ersten Blick vielleicht nicht unbedingt das was jeder sofort verschenken würde, aber gerade Freunde oder Verwandte die oft über Kopf und Nackenschmerzen klagen sind unter Umständen vielleicht genau der richtige Abnehmer für ein solches Geschenk.

Das aber nur als kleiner Tipp am Rande, viele Anbieter haben nämlich gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit die Preise für ihre Nackenkissen drastisch gesenkt und jemanden mit seinem Geschenk zu zeigen, dass man möchte, dass es ihm oder ihr gut geht ist ein schöner Grundgedanke.

Diese Seite teilen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>